Fortschr Röntgenstr 2017; 189(06): 500-501
DOI: 10.1055/s-0043-105212
Brennpunkt
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Sensitivität der MD-CT bei Patienten mit Beckenzwinge

Further Information

Publication History

Publication Date:
07 June 2017 (online)

Bei Patienten mit Verdacht auf Beckenringfraktur wird eine Beckenzwinge angelegt, meist ohne Wissen über den Grad der Instabilität. Ob die Beckenzwingen die diskriminatorische Fähigkeit der Multidetektor-CT (MD-CT) bei der Graduierung rotationaler und vertikaler Beckeninstabilität mindern, haben Dreizin et al. am Maryland Medical Center in Baltimore, USA, untersucht. Zudem beschäftigten sie sich mit Markern, die auf eine Instabilität hindeuten könnten.