TumorDiagn u Ther 2017; 38(07): 436-441
DOI: 10.1055/s-0043-108561
Thieme Onkologie aktuell
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Zertifizierte Gynäkologische Krebszentren

Bedeutung für Patientinnen mit Zervixkarzinom oder VulvakarzinomJumana Mensah1, Simone Wesselmann1, Matthias W. Beckmann2
  • 1Deutsche Krebsgesellschaft, Berlin
  • 2Universitätsfrauenklinik Erlangen, Erlangen
Further Information

Publication History

Publication Date:
06 September 2017 (online)

Zusammenfassung

Mit dem Zertifizierungssystem für Gynäkologische Krebszentren wird das gesamte Versorgungsspektrum der gynäkologischen Krebserkrankungen abgebildet. In bislang 133 spezialisierten Zentren im In- und Ausland wird qualitätsgesicherte, leitliniengerechte Versorgung für Patientinnen mit unterschiedlichen gynäkologischen Malignomen gewährleistet. Mit den 2017 neu eingeführten, leitlinienbasierten Kennzahlen für Patientinnen mit Vulvakarzinom wird erstmals die Qualität der Behandlung auch für diese Patientinnengruppe spezifisch erfasst. Diese entitätsumfassenden Kennzahlen bilden mit den übergreifenden Anforderungen an die Diagnostik und Therapie aller gynäkologischer Tumore und den bereits bestehenden Qualitätsindikatoren für Ovarial- und Zervixkarzinome die Voraussetzung für eine umfassende Qualitätssicherung und -verbesserung.