TumorDiagn u Ther 2017; 38(07): 414-416
DOI: 10.1055/s-0043-108582
Basics – Neues aus der Grundlagenforschung
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Möglicher Angriffspunkt für Krebstherapien entdeckt

Further Information

Publication History

Publication Date:
06 September 2017 (online)

Die Hemmung des Enzyms RIOK1 könnte das Tumorwachstum und die Metastasenbildung stoppen. Ein internationales Team aus Freiburg und Australien hat einen neuen Ansatz gefunden, mit dem sich das Tumorwachstum bei Krebserkrankungen möglicherweise stoppen lässt. Wie die Forscher herausfanden, kooperiert das Enzym RIOK1 mit dem RAS-Protein, das in Tumoren häufig mutiert ist und ihr Wachstum sowie die Ausbildung von Metastasen fördert.