pferde spiegel 2017; 20(03): 113-117
DOI: 10.1055/s-0043-110681
fachspiegel
Enke Verlag in Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Embryotransfer und assoziierte Techniken beim Pferd: Stand und Perspektiven

Andreas Vernunft, Jutta Sielhorst
Further Information

Publication History

Publication Date:
14 September 2017 (online)

Der Embryotransfer eröffnet Züchtern die Möglichkeit, gezielt maternale Genetik intensiv zu nutzen und Tierärzten die Handhabe, auf einige fertilitätsmindernde Erkrankungen zu reagieren. Insbesondere hat sich der Transfer von In-vivo-gewonnenen Embryonen zur praxisreifen und gut zugänglichen Biotechnologie entwickelt, wenngleich die Biologie noch klare Grenzen vorgibt. Weitere assoziierte Techniken, wie die Kryokonservierung und In-vitro-Erzeugung von Embryonen oder die Klonierung sind Gegenstand der aktuellen Forschung und nehmen langsam ihren Weg zur Praxistauglichkeit auf.