ZKH 2017; 61(02): 62-69
DOI: 10.1055/s-0043-111007
Wissen
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Warum wenden sich Ärzte der Homöopathie zu?

Daniel Walther
Further Information

Publication History

Publication Date:
28 June 2017 (online)

Zusammenfassung

Der Beitrag liefert einen Überblick über die Gründe und persönlichen Motive von Ärzten und Heilpraktikern, die sich für die Homöopathie entschieden haben. Grundlage sind 26 biografische Kurzberichte. Nach einer kurzen Darstellung der Sozialstruktur werden die geschilderten Beweggründe 4 Kategorien zugeteilt. Am häufigsten wandten sich die Autoren wegen ihrer Unzufriedenheit mit der Schulmedizin der Homöopathie zu. Fast ebenso viele wurden selbst oder ihre Kinder mit homöopathischen Arzneimitteln erfolgreich behandelt. Anziehend wirkten darüber hinaus Heilerfolge durch die Homöopathie, deren Zeuge die Autoren geworden sind. Einige gaben letztlich ihr Selbstverständnis als ganzheitlich denkender und behandelnder Arzt als Hauptgrund an.

Summary

This article provides a overview of the individual motives of physicians and non-medical practitioners, which integrated homeopathy in their medical practice. The basis for this examination are 26 biographical summaries. After a short presentation of the social structure the narrated motives will be attached to 4 categories. Most frequently the writers turned to homeopathy because of their dissatisfaction with orthodox medical treatment. Almost the same amount of physicians/non-medical practitioners or their children have been ill and were cured with homeopathic remedies. Some homeopaths also were attracted by witnessed successful homeopathic treatments. Above all there are several writers, which boasted their self-concept as a holistic doctor as main reason why they switched to homeopathy.

Anmerkungen