osteopathisch Zeitschrift für Osteopathen 2017; 01(02): 96-101
DOI: 10.1055/s-0043-112838
Differenzialdiagnostik
Funktionelle Atemwegsbeschwerden
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Funktionelle Beschwerden des respiratorischen Systems

Martin Junge
Further Information

Publication History

Publication Date:
11 August 2017 (online)

Zusammenfassung

Alles nur heiße Luft? Mitnichten. Neben dem Herzschlag und der Verdauung ist die Fähigkeit zu atmen eine grundlegende Voraussetzung unseres Lebens. Bleibt uns sprichwörtlich „die Luft weg", reagieren wir ganz natürlich und automatisch mit ängstlichen, mitunter sogar panischen Zuständen.

Eine veränderte Atmung und ein veränderter Atemablauf haben weitereichende Folgen für den Rest des Körpers und das Wohlbefinden des Patienten. Die wachsende Zahl von Patienten mit Asthma stellt eine große Herausforderung für Ärzte und Therapeuten dar. Eine dauerhafte Einnahme von Medikamenten ist ebenfalls mit Folgen für den gesamten Körper verbunden; osteopathische Methoden in die Therapie zu integrieren, ist deshalb sinnvoll.

Dieser Artikel soll die Zusammenhänge zwischen dem parietalen und respiratorischen System darstellen und mögliche Folgen einer veränderten Atmung aufzeigen. Ebenso werden vegetative Einflüsse und Behandlungsansätze einer osteopathischen Intervention eingebunden, nachdem die Physiologie der Atmung und die Pathophysiologie des Asthma bronchiale beleuchtet wurden.

Die Folgen des Asthmas reichen über das respiratorische System hinaus. Die Osteopathie bietet die Möglichkeit, sowohl die asthmatischen Beschwerden als auch diese Folgen erfolgreich zu behandeln.