Inf Orthod Kieferorthop 2017; 49(03): 198-201
DOI: 10.1055/s-0043-117699
Übersichtsartikel
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Versorgung von Kiefergelenksfrakturen: Möglichkeiten und Erfolgsaussichten

Treatment of Subcondylar and Condylar Fractures: Possibilities and Chances of SuccessMartin Lämmle1, Britta Jung2, Pitt Voss1, Rainer Schmelzeisen1
  • 1Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie/Plastische Operationen, Universitätsklinikum Freiburg
  • 2Klinik für Kieferorthopädie, Universitätsklinikum Freiburg
Further Information

Publication History

Publication Date:
28 September 2017 (online)

Zusammenfassung

Der vorliegende Beitrag beschreibt die funktionskieferorthopädische und chirurgische Behandlung von Kiefergelenksfortsatz- und Capitulumfrakturen des Unterkiefers. Bei einer transoralen endoskopiegestützten Versorgung von Gelenkfortsatzfrakturen können wichtige nervale Strukturen geschont und sichtbare Narben verhindert werden. Bei Kindern ist die Therapie mit einem funktionskieferorthopädischen Gerät fest etabliert. Auch bei Erwachsenen können diese unterstützend oder bei der Behandlung von Capitulumfrakturen regelhaft angewendet werden.

Abstract

This article describes the functional orthodontic and surgical treatment of subcondylar mandibular and condylar fractures. By endoscopy-assisted treatment of condylar mandibular fractures important neural structures can be protected and visible scars are prevented. In children, the therapy with orthodontic devices is well established. In adults, these devices can also be used supportive or for condylar fracture treatment.