Akt Dermatol 2017; 43(12): 506
DOI: 10.1055/s-0043-118024
Derma-Fokus
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Vitiligo: höhere Ansprechraten bei längerer Fototherapie feststellbar

Further Information

Publication History

Publication Date:
04 December 2017 (online)

Die Prävalenzrate der Vitiligo innerhalb der Bevölkerung beträgt 1 – 2 % und ist unabhängig von Geschlecht oder Rasse/Ethnie. Tragende Säule der Behandlung ist seit Jahrzehnten die Fototherapie, wobei Hinweise bezüglich des zu erwartenden Behandlungsansprechens wünschenswert wären. Eine Studie aus Südkorea hat hierzu nun Literatur ausgewertet und auf dieser Basis Ergebnisse vorgelegt.

Fazit

Um das Behandlungsansprechen bei Patienten mit Vitiligo zu verbessern, sprechen sich die Autoren auf Basis der Studienergebnisse für eine lang andauernde Fototherapie aus. Die Ansprechraten waren unter einer Schmalband-UVB-Fototherapie höher als bei Einsatz der PUVA-Fototherapie. Die besten Behandlungsergebnisse wurden im Gesicht sowie am Hals erzielt, während Hände und Füße ein nur minimales Ansprechen zeigten.