Akt Dermatol 2018; 44(01/02): 8-10
DOI: 10.1055/s-0043-118922
Derma-Fokus
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Risiko für suizidales Verhalten ist bei Patienten mit Psoriasis erhöht

Further Information

Publication History

Publication Date:
09 February 2018 (online)

Die Läsionen bei einer Psoriasis können auch bei relativ begrenzter Erkrankung die Lebensqualität deutlich beeinträchtigen. Dazu erhöhen extrakutane Manifestationen wie eine Psoriasisarthritis und kardiometabolische Begleiterkrankungen die Belastung für den Patienten weiter.

Fazit

Patienten mit Psoriasis weisen demnach ein erhöhtes Risiko für alle 3 Komponenten von Suizidalität auf, fassen die Autoren zusammen. Dabei scheint auch die Schwere der Erkrankung eine Rolle zu spielen, sodass die erfolgreiche Therapie der Hautläsionen auch die suizidbedingte Sterblichkeit beeinflussen könnte. Biologische Grundlagen für diesen Zusammenhang sind nicht gesichert, möglicherweise beeinträchtigt die chronische Inflammation bei Psoriasis den Serotoninstoffwechsel.