Fortschr Röntgenstr 2018; 190(02): 111-112
DOI: 10.1055/s-0043-121661
Brennpunkt
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Zusammenhang von Nebennierenverkalkungen und familiären zerebralen Kavernomen

Contributor(s):
Ansgar Berlis
Further Information

Publication History

Publication Date:
18 January 2018 (online)

Zerebrale kavernöse Malformationen (CCM) sind ”Low-flow“-Gefäßmalformationen, die in einer hereditären und einer sporadischen Form vorkommen. Bei familiären CCMs sind multiple Läsionen typisch, aber auch extraaxiale Manifestationen z. B. an der Haut oder Retina sind vorbeschrieben. Die folgende Studie untersuchte, ob es eine Assoziation zwischen Nebennierenverkalkungen und familiären CCMs gibt.