Ultraschall in Med 2018; 39(04): 448-453
DOI: 10.1055/s-0043-122496
Original Article
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Biopsy of Liver Target Lesions under Contrast-Enhanced Ultrasound Guidance – A Multi-Center Study

Biopsie von Leber-Zielläsionen unter kontrastverstärkter Ultraschall-Führung – eine multizentrische Studie
Giampiero Francica
1  Interventional Ultrasound Unit, Pineta Grande Hospital, Castel Volturno, Italy
,
Maria Franca Meloni
2  Radiology, University of Wisconsin, Madison, United States
,
Ilario de Sio
3  Hepatogastroenterology, Università degli Studi della Campania Luigi Vanvitelli, Napoli, Italy
,
Fulvia Terracciano
4  Gastroenterology, Ospedale Casa Sollievo della Sofferenza, San Giovanni Rotondo, Italy
,
Eugenio Caturelli
5  Gastroenterology, Ospedale Belcolle, Viterbo, Italy
,
Laura Riccardi
6  Internal Medicine and Gastroenterology, Università Cattolica del Sacro Cuore, Roma, Italy
,
Paola Roselli
5  Gastroenterology, Ospedale Belcolle, Viterbo, Italy
,
Maddalena Diana Iadevaia
3  Hepatogastroenterology, Università degli Studi della Campania Luigi Vanvitelli, Napoli, Italy
,
Mariano Scaglione
7  Radiology, Pineta Grande Hopsital, Castel Volturno, Italy
,
Giovanni Lenna
8  Surgery, Casa di Cura Igea, Milano, Italy
,
Jason Chiang
2  Radiology, University of Wisconsin, Madison, United States
,
Maurizio Pompili
6  Internal Medicine and Gastroenterology, Università Cattolica del Sacro Cuore, Roma, Italy
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

03 April 2017

24 September 2017

Publication Date:
12 December 2017 (eFirst)

Abstract

Purpose To retrospectively characterize the prevalence and impact of contrast-enhanced ultrasound (CEUS) as a guidance technique for the biopsy of liver target lesions (LTLs) at six interventional ultrasound centers.

Materials and Methods The six participating centers retrospectively selected all patients in whom biopsy needles were positioned in LTLs during CEUS. The prevalence of CEUS-guided biopsies at each center between 2005 and 2016, contrast agent consumption, procedure indications, diagnostic yield and complications were assessed. Informed consent was obtained for all patients.

Results CEUS-guided biopsy of LTLs was carried out in 103 patients (68 M/35 F, median age: 69 yrs) with 103 liver target lesions (median size: 20 mm) using cutting needles (18 – 20 g) in 94 cases (91.2 %). CEUS-guided biopsy represented 2.6 % (range: 0.8 – 7.7 %) of 3818 biopsies on LTLs carried out at the participating centers. Indications to CEUS-guided biopsy were: a target lesion not visible on non-enhanced US (27.2 %), improvement of conspicuity of the target (33 %), choice of non-necrotic area inside the target (39.8 %). 26 patients (25.2 %) had a previously non-diagnostic cyto-histological exam. The diagnostic accuracy of the technique was 99 %. No major complications followed infusion of contrast agent or biopsy performance.

Conclusion The indications for CEUS-guided biopsy for LTLs are limited, but CEUS can be useful in challenging clinical scenarios, e. g. poorly visualized or invisible lesions or sampling of non-necrotic areas in the target lesions. There is also a potential advantage in using CEUS to guide repeat biopsies after unsuccessful sampling performed using the standard ultrasound technique.

Zusammenfassung

Ziel Retrospektive Charakterisierung der Prävalenz und der Bedeutung des kontrastverstärkten Ultraschalls (CEUS) als Führungstechnik bei der Biopsie von Leber-Zielläsionen (LTL) in sechs interventionellen Ultraschallzentren.

Material und Methoden Die sechs teilnehmenden Zentren wählten retrospektiv alle Patienten aus, bei denen Biopsienadeln in den LTLs während des CEUS positioniert waren. Die Häufigkeit der CEUS-gestützten Biopsien an jedem Zentrum zwischen 2005 und 2016, der Kontrastmittelverbrauch, die Indikationen für den Eingriff, der diagnostische Gewinn und Komplikationen wurden beurteilt. Eine Einverständniserklärung wurde für alle Patienten eingeholt.

Ergebnisse Eine CEUS-gestützte Biopsie der LTL wurde bei 103 Patienten (68 M / 35 F, medianes Alter: 69 Jahre) mit 103 Leber-Zielläsionen (mediane Größe: 20 mm) durchgeführt, wobei in 94 Fällen (91,2 %) Biopsienadeln (18 – 20 g) zum Einsatz kamen. Die CEUS-gestützte Biopsie betrug 2,6 % (Bereich: 0,8 – 7,7 %) der 3818 LTL-Biopsien, die in den teilnehmenden Zentren durchgeführt wurden. Indikationen für eine CEUS-gestützte Biopsie waren: Eine im konventionellen US nicht sichtbare Zielläsion (27,2 %), eine Verbesserung der Auffälligkeit des Ziels (33 %), die Auswahl eines nicht-nekrotischen Bereichs im Ziel (39,8 %). Bei 26 Patienten (25,2 %) wurde zuvor eine nicht-diagnostische zytologische Untersuchung durchgeführt. Die diagnostische Genauigkeit der Methode betrug 99 %. Es traten keine größeren Komplikationen nach Infusion des Kontrastmittels oder bei Durchführung der Biopsie auf.

Schlussfolgerung Die Indikationen für die CEUS-gestützte Biopsie bei LTLs sind begrenzt, aber CEUS kann in schwierigen klinischen Szenarien nützlich sein, zum Beispiel bei schlecht darzustellenden oder unsichtbaren Läsionen oder bei Probenentnahme in nicht-nekrotischen Bereichen der Zielläsionen. Einen möglichen Nutzen besteht für den Einsatz von CEUS bei der Führung von Wiederholungsbiopsien, wenn die Probennahme bei Anwendung der Standard-Ultraschalltechnik erfolglos war.