Aktuel Kardiol 2017; 6(06): 400-404
DOI: 10.1055/s-0043-122690
Aktuelles aus der klinischen Forschung
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Wer zuletzt lacht … PFO-Verschluss verhindert Schlaganfälle doch

Further Information

Publication History

Publication Date:
06 December 2017 (online)

Das pathophysiologische Konzept war schon immer einleuchtend: Über ein persistierendes Foramen ovale (PFO) können paradoxe Embolien aus dem venösen System in die Hirnstrombahn gelangen und Schlaganfälle verursachen. Den naheliegenden Schluss, dass durch einen PFO-Verschluss Rezidivereignisse verhindert werden können, unterstützen jetzt gleich 3 randomisierte Studien.