Akt Rheumatol 2018; 43(01): 12-14
DOI: 10.1055/s-0043-123750
Für Sie notiert
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

CD8-positive T-Zellen sind an Pathogenese des Sjögren-Syndroms beteiligt

Further Information

Publication History

Publication Date:
05 March 2018 (online)

Das primäre Sjögren-Syndrom betrifft in erster Linie exkretorische Drüsenzellen, z. B. in Tränen- und Speicheldrüsen. Es kann aber darüber hinaus auch zu systemischen Manifestationen etwa in Lunge, Gelenken und Gefäßen kommen. Die derzeit vorhandene Therapie erfolgt rein symptomatisch, da die verfügbaren DMARD (disease-modifying drugs) den Verlauf der Erkrankung kaum beeinflussen.