Fortschr Neurol Psychiatr 2019; 87(01): 39-45
DOI: 10.1055/s-0043-123826
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Pilotstudie: Mikrobiom und Darmbarriere bei Anorexia nervosa

Pilot study: Gut microbiome and intestinal barrier in anorexia nervosa
Sabrina Mörkl
1  LKH Universitätsklinikum Graz, Universitätsklinik für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin
,
Sonja Lackner
2  Medizinische Universität Graz, Otto Loewi Forschungszentrum Lehrstuhl für Immunologie und Pathopsyiologie
,
Andreas Meinitzer
3  Medizinische Universität Graz, Klinisches Institut für Medizinische und Chemische Labordiagnostik
,
Gregor Gorkiewicz
4  Medizinische Universität Graz, Pathologie
,
Karl Kashofer
4  Medizinische Universität Graz, Pathologie
,
Annamaria Painold
1  LKH Universitätsklinikum Graz, Universitätsklinik für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin
,
Anna Holl
1  LKH Universitätsklinikum Graz, Universitätsklinik für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin
,
Sandra Holasek
2  Medizinische Universität Graz, Otto Loewi Forschungszentrum Lehrstuhl für Immunologie und Pathopsyiologie
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

eingereicht 07 February 2017

akzeptiert 25 November 2017

Publication Date:
26 July 2018 (eFirst)

Zusammenfassung

Einleitung Forschungsergebnisse zeigen Veränderungen des Darmmikrobioms bei Anorexia nervosa (AN). Die Alpha-Diversität (AD) repräsentiert die Anzahl von Bakterienarten im Darm. Eine verminderte AD und erhöhte Darmpermeabilität (Zonulin) kann zu Inflammation und Veränderungen der Nährstoffaufnahme führen. Methoden AD wurde aus Stuhlproben von 18 AN-Patientinnen sowie 20 normalgewichtigen Kontrollen (NK) nach 16S RNA Sequenzierung ermittelt. Zusätzlich wurden Zonulin als Marker der Darmbarriere und inflammatorische Parameter bestimmtErgebnisse AN-Patientinnen wiesen im Vergleich zu NK eine verminderte AD auf (Chao-1-Diversity: p=0.043, number of observed species p=0.042). Zonulin zeigte sich bei AN-Patientinnen im Vergleich zu NK nicht signifikant vermindert. Es gab keine Korrelationen zwischen den Serumparametern und AD. Diskussion AN-Patientinnen weisen unabhängig von der Darmpermeabilität eine erniedrigte AD auf. Die reduzierte AD kann die Kalorienaufnahme bei AN zusätzlich negativ beeinflussen. Diese Ergebnisse tragen zu einem besseren Krankheitsverständnis und der Entwicklung neuer Therapieoptionen bei.

Abstract

Introduction Recent research has shown changes of the intestinal flora in anorexia nervosa (AN) patients. Alpha diversity (AD) represents the number of different bacterial species in the gut. Reduced AD and a leaky gut (zonulin) lead to inflammation and changes in nutrient absorption.Methods AD was calculated from stool samples of 18 AN patients and 20 normal weight controls (NC) after 16S ribosomal RNA sequencing. Furthermore, Zonulin as an indicator of gut barrier function and inflammation parameters were investigated.Results AN patients had significantly lower AD compared to NC (number of observed species p=0.042, Chao1 Diversity Index p=0.043). Zonulin was not significantly altered in AN patients compared to NC. There were no significant correlations of serum parameters and AD.Discussion Regardless of gut permeability, AN patients showed significantly decreased AD compared to NC. Decreased AD can have an additional negative impact on calorie intake in AN. These results contribute to a better understanding of the illness and the development of new therapeutic options.