Tierarztl Prax Ausg G Grosstiere Nutztiere 2023; 51(05): 335
DOI: 10.1055/s-0043-1775942
Abstracts | DVG

Anpassung der Bienenhaltung an den Klimawandel durch Sommer- und Winterbrutpausen

A Brandt
1   LLH-Bieneninstitut Kirchhain
› Author Affiliations
 

Die Imkerei ist auf vielfältige Weise vom Klimawandel betroffen. Die äußeren Faktoren Temperatur, Niederschlag, Extremwetterereignisse ändern sich zunehmend. Das hat Auswirkungen auf die Ernährung, Brutaktivität und Krankheitslast der Bienen. Ohne eine Behandlung gegen die parasitische Milbe Varroa destructor können die meisten Bienenvölker nicht überleben. Die bisher empfohlene Standard-Behandlung mit Ameisensäure im Spätsommer ist jedoch sehr temperaturabhängig. Bei hohen Temperaturen – wie sie im Zuge der Klimaerwärmung immer häufiger werden – verdunstet die Säure zu schnell und schädigt die Bienen. Im schlimmsten Fall kann die Königinsterben. Als temperaturunabhängigere Behandlungen kommen daher biotechnische Verfahren, wie die komplette Brutentnahme oder die Sommerbrutpause durch Käfigen der Königin mit anschließender Oxalsäurebehandlung in Frage.

Bislang galt es in unseren Breiten als selbstverständlich, dass Honigbienenvölker im Herbst aufhören zu brüten und erst im zeitigen Frühjahr wieder Brutnester anlegen. In den letzten Jahren wird jedoch immer häufiger beobachtet, dass Bienenvölker ohne Unterbrechung im Winter durchbrüten. Aus diesem Grund prüfen wir in Kirchhain in der jährlichen institutseigenen Leistungsprüfung seit 2016 auch die Brutaktivität im Winter. Ein großer Teil der Bienenvölker hat Ende November/Anfang Dezember noch Brut, je wärmer der Winter, desto mehr Bienenvölker brüten. Für die Langlebigkeit von Winterbienen gilt es als wichtig, dass sie sich schonen, d. h. nicht viel Nahrung sammeln oder Brut pflegen müssen. Arbeiten sie im Herbst und Winter zu viel, könnte das möglicherweise ihre Lebenszeit verkürzen. Die Auswirkungen von durchgehender Brutaktivität, bzw. induzierten Brutpausen im Winter auf die Physiologie, Langlebigkeit, Populationsdynamik und Varroabefall werden in diesem Vortrag vorgestellt.



Publication History

Article published online:
13 November 2023

© 2023. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany