Aktuel Urol 2018; 49(02): 116-118
DOI: 10.1055/s-0044-100268
Referiert und kommentiert
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Cranberries schützen vor wiederholten Harnwegsinfekten

Further Information

Publication History

Publication Date:
27 March 2018 (online)

Harnwegsinfekte stellen – insbesondere bei rezidivierendem Auftreten – eine große Belastung für die Betroffenen und das Gesundheitssystem dar. Angesichts der zunehmenden Antibiotikaresistenz der Erreger sind wirksame alternative Präventionsstrategien dringend erforderlich. Cranberries enthalten hohe Konzentrationen antibakteriell wirksamer Phenole und stellen gemäß einer aktuellen Untersuchung eine vielversprechende Behandlungsoption dar.

Fazit

Die Autoren schlussfolgern: allen Patienten, die unter rezidivierenden Harnwegsinfekten leiden, sollte eine prophylaktische Behandlung mit Cranberry-Produkten empfohlen werden. Auf diese Weise könne der Antibiotikabedarf in dieser Risikogruppe gesenkt werden. Über welchen Zeitraum die Behandlung erfolgen sollte und welche Cranberry- bzw. Proanthocyanidin-Dosis die größte Effektivität hat, sei allerdings unklar und müsse zukünftig wissenschaftlich untersucht werden.