Dtsch med Wochenschr 2018; 143(08): 545-546
DOI: 10.1055/s-0044-100864
Aktuell publiziert
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Erhöhen moderne hormonelle Kontrazeptiva das Brustkrebsrisiko?

Further Information

Publication History

Publication Date:
12 April 2018 (online)

Ca. 140 Millionen Frauen weltweit nutzen hormonelle Empfängnisverhütung. Dass Östrogene Einfluss auf die Entwicklung von Brustkrebs haben, ist bereits hinreichend bekannt. Inzwischen kommen auch Bedenken hinsichtlich der Rolle von Progestinen für diese Erkrankung auf. Damit wären auch die Hormon-freisetzenden intrauterinen Systeme, Verhütungspflaster, Vaginalringe, Progestinimplantate oder Depotinjektionen als kritisch zu sehen.