Inf Orthod Kieferorthop 2000; 32(2): 163-169
DOI: 10.1055/s-2000-4448
Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Eine modifizierte Pendulum-Apparatur für die Distalisierung oberer Molaren[]

Giuseppe Scuzzo, Flavio Pisani, Kyoto Takemoto
Further Information

Publication History

Publication Date:
31 December 2000 (online)

Zusammenfassung

Zur Korrektur einer Klasse II-Malokklusion ohne Extraktion ist die Distalisierung der oberen Molaren durch intraoral oder extraoral ansetzende Kräfte notwendig [[1], [2]]. Obwohl sich Headgears sowohl bei der Korrektur skelettaler Probleme als auch zur Verankerung in Extraktionsfällen bewährt haben, hängt der Erfolg einer Behandlung sehr stark von der Kooperation des Patienten ab. In der Vergangenheit wurden immer wieder festsitzende Geräte zur Distalisierung der Molaren entwickelt, aber keines konnte unerwünschte biomechanische Nebeneffekte erfolgreich vermeiden [[3]].

Abstract

Correction of a Class II malocclusion without extractions requires maxillary molar distalization by means of intraoral or extraoral forces. Although headgears have proven useful in the correction of skeletal problems as well as in providing anchorage for extraction cases, they depend heavily on patient cooperation. Various fixed intraoral appliances for molar distalization have been introduced, but none has been completely successful in avoiding undesirable biomechanical side effects.

1 Aus: Journal of Clinical Orthodontics, Vol. 33, No. 11, pp 645 - 650. Mit freundlicher Genehmigung von Verlag und Autoren.