Inf Orthod Kieferorthop 2001; 33(2): 153-162
DOI: 10.1055/s-2001-15750
Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Fallbericht: Untersuchung, Dokumentation und Therapie einer Gesichtsasymmetrie infolge eines frühkindlichen Traumas[*]

Case report: Assessment, documentation and treatment of a developing facial asymmetry following early childhood injuryRobert S. Sjursen jr., Harry L. Legan, John R. Werther
Further Information

Publication History

Publication Date:
31 December 2001 (online)

Zusammenfassung

Präpubertäres Trauma wird oft als Ursache für ein asymmetrisches Unterkieferwachstum angesehen. Eine Reihe von vor und nach einem frühkindlichen Trauma in der orofazialen Region aufgenommenen Fotografien lässt bei einer Patientin die Ausbildung einer dreidimensionalen dentofazialen Deformierung erkennen. Die Diagnostik und die kombinierte kieferorthopädisch-kieferchirurgische Behandlungsplanung zur Korrektur sowohl der Gesichtsasymmetrie als auch der Dysgnathie werden diskutiert.

Abstract

Prepubertal trauma is often implicated as the cause of asymmetric growth of the mandible. A series of photographs taken before and after early childhood injury to the orofacial complex illustrates the development of a three-dimensional dentofacial deformity in a patient. The diagnosis and combined surgical orthodontic treatment plan to correct the facial asymmetry and malocclusion are discussed.

1 Aus: The Angle Orthodontist 1999, 69 (1), 89-94. Mit freundlicher Genehmigung von Autor und Verlag.