Rofo 2001; 173(7): 663-667
DOI: 10.1055/s-2001-15845
WEITERBILDUNG
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Pyogener Leberabszess: Interventionelle versus chirurgische
Therapie: Technik, Ergebnisse
und Indikationsstellung

Pyogenic liver abscesses: interventional versus surgical treatment: technique, results and indicationsT. J. Vogl, F. Estifan
  • Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Klinikum der Johann Wolfgang Goethe Univesität, Frankfurt am Main
Further Information

Publication History

Publication Date:
31 December 2001 (online)

Zusammenfassung.

Bei der Therapieplanung von Leberabszessen müssen ätiologische Faktoren sowie die klinische Symptomatik exakt erfasst werden. Die Visualisierung erfolgt mittels sonographischer, CT- oder MR-tomographischer Techniken. Prinzipiell müssen interventionelle Verfahren (perkutane Abszessdrainage = PAD) von den chirurgischen Techniken (offene chirurgische Drainage = OSD) und medikamentösen Therapieverfahren differenziert werden. Für die PAD gelten als Indikation singuläre wie auch komplizierte pyogene Leberabszesse, bei jeweils sicheren Drainagerouten. Die Erfolgsrate schwankt zwischen 70 und 93 %, die Komplikationsrate zwischen 1 und 15 % und die Mortalitätsrate zwischen 1 und 11 %. Bei komplexen Leberabszessen erweisen sich chirurgische Therapiemaßnahmen wie die OSD als vorteilhaft, gegebenenfalls die Leberresektion, kombiniert mit Antibiotikatherapie. Die Erfolgsraten dieser Therapie liegen zwischen 51 und 70 %, die Mortalitätsraten zwischen 11 und 43 %. Zusammenfassend ist die PAD charakterisiert durch eine niedrige Komplikations- und Mortalitätsrate, ein niedriges Anästhesierisiko, geringere Kosten sowie eine kurze Aufenthaltsdauer im Krankenhaus.

Pyogenic liver abscesses: interventional versus surgical treatment: technique, results and indications.

For the therapy planning of liver abscesses both etiological factors and clinical symptoms have to be evaluated, with visualization via ultrasound, CT, or MRI. The indication for a percutaneous abscess drainage (PAD) is a solitary or complicated abscess with a safe drainage access. The success rate varies between 70 and 93 %, the mortality rate between 1 and 11 %. For complex abscesses, surgical therapeutic techniques (OSD) or liver resection have to be discussed. The OSD success rate varies between 51 and 70 %, the mortality rate between 11 and 43 %. In summary PAD is characterized by low complication and mortality rates, reduced risk of anesthesia, low cost, and short stay in the hospital.

Literatur

Prof. Dr. med. Thomas J. Vogl

Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität

Theodor-Stern-Kai 7
60590 Frankfurt am Main

Phone: + 49-69-63017277

Fax: + 49-69-63017258

Email: [email protected]