Psychother Psych Med 2001; 51(9/10): 350-355
DOI: 10.1055/s-2001-16898
ORIGINALARBEIT
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Metaanalyse der Studien zur EMDR-Behandlung von Patienten mit posttraumatischen Belastungsstörungen

Der Einfluss der Studienqualität auf die EffektstärkenStudy Quality and Effect-Sizes - A Metaanalysis of EMDR-Treatment for Posttraumatic Stress DisorderMartin Sack, Wolfgang Lempa, Friedhelm Lamprecht
  • Abteilung Psychosomatik und Psychotherapie, Medizinische Hochschule Hannover
Further Information

Publication History

Publication Date:
31 August 2001 (online)

Zusammenfassung

Die Wirksamkeit der EMDR-Behandlungstechnik in der Therapie von Patienten mit posttraumatischen Belastungsstörungen kann inzwischen als empirisch gut belegt gelten. Dennoch wird dieses neue Therapieverfahren in Fachkreisen teilweise sehr polemisch kritisiert. Ziel unserer Studie war es, den subjektiven Eindruck zu überprüfen, dass sich bei EMDR-Behandlungsstudien unterschiedliche methodische Qualitätsstandards in unterschiedlichen Ergebnissen niederschlagen. Unsere Metaanalyse der publizierten Therapiestudien zeigt, dass methodisch sorgfältig geplante Studien mit Behandlung durch gut ausgebildete und erfahrene Therapeuten und mit einer ausreichend hohen Zahl an Behandlungssitzungen deutlich bessere Behandlungsergebnisse erzielen, als Studien, die mit niedrigeren methodischen Standards durchgeführt werden.

Study Quality and Effect-Sizes - A Meta-Analysis of EMDR-Treatment for Posttraumatic Stress Disorder

Although the good efficacy of eye movement desensitization and reprocessing (EMDR) in the treatment of patients with PTSD is up to now documented by a number of studies, this new treatment technique is still the target of highly controversial critique. Our meta-analysis tries to answer the question of whether EMDR-therapy studies with higher quality standards achieve better results than others. Therefore, all published studies underwent a scoring procedure of study quality and effect sizes were computed. It can be shown that carefully planned studies, including treatment by well-trained therapists and with a sufficiently high number of treatment session achieve better results compared to studies with low methodological standards.