Z Gastroenterol 2002; 40(4): 229-233
DOI: 10.1055/s-2002-25152
Originalarbeiten
© Karl Demeter Verlag im Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Expression of CD44v6 has no Prognostic Value in Patients with Colorectal Cancer

Die Expression von CD44v6 besitzt keine prognostische Bedeutung bei Patienten mit kolorektalen KarzinomenB. Jüngling1 , M. Menges1 , R. Goebel1 , B. M. Wittig1 , S. Weg-Remers1 , G. Pistorius2 , M. Schilling2 , M. Bauer3 , J. König4 , M. Zeitz1 , A. Stallmach1
  • 1Department of Internal Medicine II
  • 2Department of Surgery
  • 3Saarland Cancer Institute
  • 4Institute of Medical Biometrics, Epidemiology, and Medical Informatics, Saarland University, Homburg/Saar, Germany
Further Information

Publication History

24.7.2001

3.12.2001

Publication Date:
17 April 2002 (online)

Abstract

Background and Aims: In colorectal cancer patients’ mortality is largely influenced by spreading of tumour cells from the primary tumour site and subsequent metastasis formation. CD44 is an adhesion molecule and represents a highly variable family of isoforms. The isoform CD44v6 has been associated with metastatic spread and poor prognosis in animal models and several human cancers. Results of immunohistological studies in primary colorectal cancer are mostly retrospective and contradictory. The aim of our prospective study was to assess the controversial role of CD44v6 as a prognostic factor in colorectal cancer.

Methods: In 93 patients we analysed tumour CD44v6 expression in prospectively sampled stage I-IV colorectal adenocarcinomas using RT-PCR and Southern blotting. The prognostic value of the CD44v6 expression was assessed using univariate and multivariate analysis.

Results: CD44v6 expression was found in 47 % of the cases. CD44v6 expression failed to show any association with the clinical or histological variables examined. CD44v6 expression did not correlate with survival in long-term follow-up. The most important prognostic factor in this cohort was tumour stage.

Conclusions: Changes in CD446 expression level do not predict tumour spread or patient survival in colorectal cancer.

Zusammenfassung

Hintergrund und Ziele: Die Mortalität bei Patienten mit kolorektalen Karzinomen wird im Wesentlichen durch Metastasierung und Lokalrezidive bestimmt. Das Glykoprotein CD44 repräsentiert eine Familie von Zelladhäsionsmolekülen. Die Isoform CD44v6 wird im Tiermodell für metastatisches Wachstum von Tumorzellen verantwortlich gemacht und korreliert bei verschiedenen humanen Tumorerkrankungen mit der Prognose der Patienten. Die Ergebnisse immunhistologischer Untersuchungen zur Bedeutung der CD44v6-Expression bei Patienten mit kolorektalen Karzinomen sind meist retrospektiv erhoben und widersprüchlich. Wir untersuchten deshalb in einer prospektiven Studie die Bedeutung von CD44v6 als Prognosefaktor bei Patienten mit kolorektalen Karzinomen.

Methoden: Bei 93 Patienten mit UICC-Grad-I-IV-Karzinomen wurde die Expression von CD44v6 mittels RT-PCR und Southern-Blotting untersucht. Die prognostische Bedeutung der CD44v6- Expression wurde mittels Univarianz- und Multivarianzanalyse überprüft.

Ergebnisse: Die Expression von CD44v6 konnte in 47 % der Primärtumoren nachgewiesen werden. Dabei zeigte sich keine Assoziation mit klinischen oder histologischen Variablen. Die CD44v6-Expression korrelierte nicht mit dem Gesamtüberleben der Patienten im Langzeitverlauf. Der wichtigste prognostische Faktor stellte das Tumorstadium dar.

Schlussfolgerung: Veränderungen in der Expression von CD44v6 beeinflussen nicht das Langzeitüberleben von Patienten mit kolorektalen Karzinomen.

References

Andreas Stallmach, MD

Department of Internal Medicine II, Saarland University

66421 Homburg/Saar

Germany

Email: inasta@uniklinik-saarland.de