Z Gastroenterol 2002; 40(5): 277-284
DOI: 10.1055/s-2002-30116
Originalarbeit
© Karl Demeter Verlag im Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Saccharomyces Boulardii and Bacillus Cereus Var. Toyoi Influence the Morphology and the Mucins of the Intestine of Pigs

Saccharomyces boulardii und Bacillus cereus var. toyoi beeinflussen Morphologie und Muzine des Darmes von SchweinenB. Baum1 , E. M. Liebler-Tenorio1 , M.-L Enß2 , J. F. Pohlenz1 , G. Breves3
  • 1Institut für Pathologie, Tierärztliche Hochschule Hannover
  • 2Zentrales Tierlabor, Medizinische Hochschule Hannover
  • 3Physiologisches Institut, Tierärztliche Hochschule Hannover
Further Information

Publication History

17.5.2001

14.1.2002

Publication Date:
16 May 2002 (online)

Abstract

The mode of action of probiotics is still incompletely understood. To study the interactions between probiotic micro-organisms and the host their effects on morphology and mucins of the intestinal mucosa were investigated. Fifteen clinically healthy weaned pigs were divided into three groups and received either Saccharomyces boulardii or Bacillus cereus var. toyoi or were left untreated. Sections of duodenum, proximal and mid jejunum, ileum, caecum, and colon were examined. An increase of villus length in the small intestine and a decrease in the number of goblet cells with 2.6-sialylated mucins in the large intestine were observed in both treatment groups. There were no differences in crypt morphology, number of Ki67-positive cells, total number of goblet cells and number of goblet cells with acidic, neutral, sulphated, or 2.3-sialylated mucins between groups. The results indicate an effect of Saccharomyces boulardii and Bacillus cereus var. toyoi on the intestinal architecture of pigs.

Zusammenfassung

Der Wirkungsmechanismus von Probiotika ist noch immer nur unvollständig bekannt. Um die Interaktionen zwischen probiotischen Mikroorganismen und dem Wirtsorganismus zu untersuchen, wurde ihr Einfluss auf Morphologie und Muzine der intestinalen Mukosa betrachtet. Fünfzehn klinisch gesunde Absetzferkel wurden in drei Gruppen eingeteilt und erhielten entweder Saccharomyces boulardii oder Bacillus cereus var. toyoi oder blieben unbehandelt. Abschnitte von Duodenum, proximalem und mittlerem Jejunum, Ileum, Zäkum und Kolon wurden untersucht. Ein Anstieg der Zottenlänge im Dünndarm und ein Abfall der Zahl von Becherzellen mit 2,6-sialinierten Muzinen im Dickdarm wurden in beiden behandelten Gruppen beobachtet. In der Kryptmorphologie, der Zahl Ki67-positiver Zellen, der Gesamtzahl der Becherzellen und der Zahl der Becherzellen mit sauren, neutralen, sulfatierten und 2,3-sialinierten Muzinen traten keine Unterschiede zwischen den Gruppen auf. Diese Ergebnisse deuten auf einen Einfluss von Saccharomyces boulardii und Bacillus cereus var. toyoi auf die intestinale Morphologie von Schweinen hin.

References

PD Dr. E. M. Liebler-Tenorio

Institut für Pathologie, Tierärztliche Hochschule Hannover

Bünteweg 17

30559 Hannover

Email: Liebler_Tenorio@yahoo.de

    >