Geburtshilfe Frauenheilkd 2002; 62(6): 578-584
DOI: 10.1055/s-2002-32424
Originalarbeit

Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Langzeitergebnisse in der Behandlung der Endometriose mit dem GnRH-Agonisten Nafarelinacetat (Synarela®)

Long-term Results of the GnRH-agonist Nafarelin Acetate for the Treatment of EndometriosisP.-A. Regidor, M. Heck, M. Regidor, R. Kimmig, U. D. Rohr, A. E. Schindler
  • Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde der Universität Essen
Further Information

Publication History

Publication Date:
24 June 2002 (online)

Zusammenfassung

Fragestellung

Um die langfristige Wirksamkeit einer Endometriosetherapie im Sinne einer 3-Stufen-Therapie mit dem GnRH-Agonisten Nafarelinacetat (Synarela ®) zu beurteilen, wurden 21 Patientinnen, die in den Jahren 1992/93 bei histologisch gesicherter Endometriose eine halbjährige GnRH-Agonisten-Behandlung erhielten, in dieser Follow-up-Untersuchung hinsichtlich ihres Rezidivstatus und ihres unerfüllten Kinderwunsches nachbeobachtet.

Material und Methode

Die klinische Untersuchung und Anamneseerhebung erfolgte im Median 96 Monate nach Abschluss der Behandlung. Endometriose war bei den Patientinnen im Median bereits seit 8,8 Jahren bekannt. Ein Rezidiv wurde als das erneute Auftreten einer endometriosetypischen Beschwerdesymptomatik definiert.

Ergebnisse

Während des Follow-up gaben 18 Patientinnen an, erneut Beschwerden entwickelt zu haben. 14 Patientinnen erlitten das Rezidiv im ersten halben Jahr nach Abschluss der Behandlung. Bei der Betrachtung der r-AFS-Score vor und nach Therapie konnte kein signifikanter Unterschied zwischen den Patientinnen mit und ohne Rezidiv festgestellt werden. 50 % der Rezidivpatientinnen beschrieben die Intensität der erneut aufgetretenen Beschwerden als milder im Vergleich zur Situation vor Therapie. Nochmalige Endometriosetherapien wurden bei 10 Frauen erforderlich. Die Selbsteinschätzung der Patientinnen über den subjektiv empfundenen Erfolg der Behandlung ergab bei 61 % der Frauen eine deutliche bis mäßige Verbesserung ihrer Lebensqualität.

Während des Follow-up wurden 9 von insgesamt 13 Patientinnen mit unerfülltem Kinderwunsch schwanger. Bei 16 Schwangerschaften kam es zu 12 Geburten. Die Gravidität trat bei 87,5 % der Patientinnen spontan ein.

Schlussfolgerung

Die 3-Stufen-Therapie mit dem GnRH-Agonisten Nafarelinacetat (Synarela®) führte bei einer ausgezeichneten Schwangerschaftsrate zu einer guten aber nur kurzfristigen Besserung endometriosetypischer Beschwerden, wobei insgesamt eine allgemeine Besserung des subjektiven Wohlbefindens erreicht werden konnte.

Abstract

Purpose

We evaluated the long-term efficacy of nafarelin acetate (Synarela) for the treatment of endometriosis.

Methods

Twenty-one patients with confirmed endometriosis who underwent three-phase treatment with nafarelin acetate in 1992 and 1993 were evaluated by interview and clinically after a median of 96 months. The median duration of endometriosis was 8.8 years. Recurrence was defined as reappearance of endometriosis-associated pain.

Results

Eighteen women had recurrence. Fourteen women (78 %) had recurrence within the first year and ten required treatment. 61 % of patients reported significantly or moderately improved quality of life with treatment. Recurrence was not associated with the rAFS score. 50 % of women with recurrence reported improvement of pain with treatment. Nine of 13 women desiring fertility had a total of 16 pregnancies with 12 deliveries. The spontaneous pregnancy rate was 87.5 %.

Conclusion

Treatment of endometriosis with nafarelin acetate was associated with high pregnancy rates but also with high rates of recurrent symptoms, particularly during the first year after treatment. Treatment was associated with improved quality of life.

Literatur

PD Dr. med. Pedro-Antonio Regidor

Daimlerstraße 10

45133 Essen

Email: [email protected]