Geburtshilfe Frauenheilkd 2002; 62(6): 560-565
DOI: 10.1055/s-2002-32426
Originalarbeit

Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Die Aktivität des DNA-Reparaturenzyms O6-Methyl-DNA-Methyltransferase beim Ovarialkarzinom

Activity of the DNA-repair Enzyme O6-Methylguanine-DNA Methytransferase in Ovarian CancerB. Tanner1 , H. Pilch1 , F. Bahlmann1 , B. Kaina2 , J. G. Hengstler3
  • 1 Universitätsfrauenklinik Mainz
  • 2 Institut für angewandteToxikologie der Universität Mainz
  • 3 Institut für Toxikologie der Universität Mainz
Further Information

Publication History

Publication Date:
24 June 2002 (online)

Zusammenfassung

Fragestellung

Das DNA Reparaturprotein O6-Methylguanin-DNA Methyltransferase (Alkyltransferase, MGMT) ist ein bedeutender Resistenzfaktor gegenüber verschiedenen alkylierenden Zytostatika. Die Bedeutung der MGMT-Aktivität für Prognose und Resistenz von Ovarialkarzinomen ist noch nicht bekannt.

Material und Methoden

Wir untersuchten die Aktivität der MGMT im Tumorgewebe von 140 Patientinnen mit primären Ovarialkarzinomen und in 19 Rezidiven.

Ergebnisse

Die MGMT-Aktivität war signifikant erhöht bei Patientinnen mit undifferenzierten Tumoren: im Durchschnitt 460 ± 66 (Mittelwert ± SEM), 624 ± 63 bzw. 662 ± 60 fmol/mg Protein für Grading 1-, Grading 2- bzw. Grading 3-Tumoren (p = 0,047). Eine signifikante Assoziation bestand auch zum FIGO-Stadium. Die mittlere MGMT-Aktivität für Patientinnen der FIGO-Stadien I + II war im Durchschnitt 472 ± 48 fmol/mg Protein und von Patientinnen der FIGO-Stadien III + IV 675 ± 50 fmol/mg Protein (p = 0,0179). Die Daten zeigten, dass die MGMT-Aktivität beim Ovarialkarzinom mit zunehmender Tumorprogression ansteigt. Keine signifikante Beziehung bestand zwischen MGMT-Aktivität und Überleben der betreffenden Patientinnen. In etwa 5 % der Tumorproben konnte nur eine sehr geringe MGMT-Aktivitäten nachgewiesen werden (< 100 fmol/mg Protein).

Schlussfolgerung

Patientinnen mit geringer MGMT-Aktivität bilden möglicherweise eine Subgruppe, die von einer Behandlung mit O6-Alkylguanin generierenden Substanzen, wie z.B. Dacarbazin (DTIC) und Carmustin (BCNU) profitieren könnten.

Abstract

Objective

The DNA-repair protein O6-methyguanine-DNA methyltransferase (alkyltransferase, MGMT) is a determinant of the resistance of cells to alkylating cytostatic agents.

Methods

We studied MGMT expression in 140 primary ovarian cancers.

Results and Conclusion

MGMT activity was significantly increased in high-grade carcinomas (460 ± 66, 624 ± 63, and 662 ± 60 fmol/mg protein in grade 1, 2 and 3 tumors, respectively; P = 0.047). MGMT activity was also associated with FIGO stage (472 ± 48 and 675 ± 50 fmol/mg protein in FIGO stage I - II and stage III - IV tumors, respectively; P = 0.02). Thus, progression of ovarian cancers was clearly associated with increased MGMT activity, but MGMT activity was not associated with survival. About 5 % of ovarian tumors had very low MGMT activity, and these tumors might be considered for treatment with O6-alkylguanine generating agents such as dacarbacine (DTIC) or carmustine (BCNU).

Literatur

Priv.-Doz. Dr. Berno Tanner

Universitätsfrauenklinik Mainz

Langenbeckstraße 1

55 131 Mainz

Email: [email protected]