Ultraschall Med 2002; 23(3): 163-167
DOI: 10.1055/s-2002-33158
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Laser-induzierte Thermotherapie (LITT) bei malignen Lebertumoren: Einsatz der Sonographie zur Katheterplatzierung und Prozessbeobachtung

Laser-Induced Thermotherapy (LITT) for Malignant Liver Tumours: The Role of Sonography in Catheter Placement and Observation of the Therapeutic ProcedureC.  Stroszczynski1, 2 , S.  Gretschel3 , G.  Gaffke1 , R.  Puls1, 2 , A.  Kretzschmar4 , N.  Hosten2, 5 , P.  M.  Schlag3 , R.  Felix1, 2
  • 1 Diagnostische und Interventionelle Radiologie der Robert-Rössle Klinik, Charité Campus Buch Medizinische Fakultät der Humboldt Universität zu Berlin
  • 2 Klinik für Strahlenheilkunde, Charité Campus Virchow Klinikum Medizinische Fakultät der Humboldt Universität zu Berlin
  • 3 Klinik für Chirurgie und Chirurgische Onkologie, Robert-Rössle Klinik Charité Campus Buch Medizinische Fakultät der Humboldt Universität zu Berlin
  • 4 Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie, Robert-Rössle Klinik, Charité Campus Buch, Medizinische Fakultät der Humboldt Universität zu Berlin
  • 5 Institut für Diagnostische Radiologie, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Further Information

Publication History

eingereicht: 9. Mai 2001

angenommen: 14. November 2001

Publication Date:
08 August 2002 (online)

Zusammenfassung

Ziel: Evaluation der B-Bild-Sonographie zur Platzierung und Prozessbeobachtung bei der Laser-induzierten Thermotherapie (LITT) von malignen Lebertumoren. Methoden: Bei 18 Pat. mit malignen Lebertumoren (Rezidiv eines HCC n = 5, metachrone Lebermetastasen n = 13) wurden nach Platzierung von 1-4 LITT-Applikatoren sonographisch die Position der Applikatoren und die Darstellbarkeit der zu abladierenden Läsion untersucht sowie eine sonographische Prozessbeobachtung durchgeführt. Als Goldstandard zur Dokumentation der thermisch induzierten Nekrose diente die Magnetresonanztomographie 24 - 48 h post interventionem. Ergebnisse: Die Applikatorspitze wurde in allen Fällen lokalisiert, die Position des Applikators zur Läsion wurde in 78 % direkt visualisiert. Der hyperechogene Thermoeffekt während der LITT durchmaß im Median 4,5 cm und war signifikant größer als die induzierte Nekrose (p < 0,01). Die sonographische Prozessbeobachtung identifizierte 8/10 primär inkomplette Ablationen, die nach Positionskorrektur der Applikatoren durch eine erneute Laseranwendung in gleicher Sitzung behandelt wurden. Schlussfolgerung: Die kontinuierliche sonographische Prozessbeobachtung während der LITT kann wichtige Zusatzinformationen ergeben.

Abstract

Aim: Evaluation of sonography in the placement of catheters for laser-induced thermotherapy (LITT) as well as for the observation of the therapeutic procedure in cases of malignant liver tumours. Methods: Following the placement of 1-4 LITT applicators, 18 patients with malignant liver tumours (recurrence of hepatocellular carcinoma n = 5, metachronous liver metastases n = 13) were examined by ultrasound to determine the position of the applicators as well as the sonographic visualisation of the respective lesion. The laser treatment procedure was also observed sonographically. As standard reference method for the documentation of thermally induced necroses we used magnetic resonance tomography 24-48 hours after the procedure. Results: The tip of the applicator could be localised in all cases, and the position of the applicator relative to the lesion could be directly visualised in 78 % of cases. The hyperechogenic thermal effect during LITT had a median size of 4.5 cm, thus proving to be significantly larger than the actual necrosis induced (p < 0.01). The sonographic observation of the procedure identified 8/10 primarily incomplete ablations which were then treated again immediately after correction of the position of the applicators. Conclusion: Continuous sonographic observation of the procedure of LITT can yield important additional information.

Literatur

Dr. med. C. Stroszczynski

Diagnostische und Interventionelle Radiologie der Robert-Rössle Klinik · Charité Campus Buch · Medizinische Fakultät der Humboldt Universität zu Berlin

Lindenberger Weg 80 · 13125 Berlin

Phone: 030/94171265

Fax: 030/94171281

Email: stros@rrk-berlin. de

    >