PPH 2002; 8(5): 253-261
DOI: 10.1055/s-2002-35192
Fallbeispiel
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Inwieweit beeinflusst die pflegerische Beziehung aggressives Verhalten von Patienten?

R.  Brandt
  • Rainer Brandt, 29 Jahre alt, ist seit 1999 Fachkrankenpfleger für Psychiatrie. Er arbeitet an der Westfälischen Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Neurologie Gütersloh. Er war einige Jahre auf einer geschlossenen Aufnahmestation tätig. Seit April 2000 arbeitet er auf einer neu eröffneten Station, speziell für Menschen mit Depressionen.
Gekürzte Hausarbeit im Rahmen der Fachweiterbildung Psychiatrische Pflege
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
30. Oktober 2002 (online)

Der Autor regt dazu an, sich mit dem Thema Aggression auseinander zu setzen, eigene Erfahrungen zu reflektieren und über diesbezügliche Verbesserungen in der individuellen Praxis nachzudenken. Dies wird an realitätsnahen Fallbeispielen verdeutlicht.

Literatur

  • 1 Abderhalden C. Psychiatrische Krankenpflege und Soziotherapie. Überlegungen zum Berufsbild und zur Berufskonzeption der psychiatrischen Krankenpflege. Basel; Recom Verlag 1986
  • 2 Aebi E, Ciompi L, Hansen H (Hrsg). Soteria im Gespräch. Über eine alternative Schizophreniebehandlung. Bonn; Psychiatrie Verlag 1993
  • 3 Albrecht P A, Backes O (Hrsg). Verdeckte Gewalt. Plädoyers für eine „Innere Abrüstung”. Neue Folge Band 656. Frankfurt; Suhrkamp Verlag 1990
  • 4 Bierhoff H W, Wagner U (Hrsg). Aggression und Gewalt. Phänomene, Ursachen und Interventionen. Stuttgart; Kohlhammer GmbH 1998
  • 5 Bock T, Weigand H (Hrsg). Hand-werks-buch Psychiatrie. 3. Auflage. Bonn; Psychiatrie Verlag 1996
  • 6 Brandt R. Die Bedeutung von Umgebungsfaktoren für Patienten in der klinischen Psychiatrie (nicht veröff. Referat. Marl-Sinsen; Institut für Fort- und Weiterbildung an der Westf. Klinik in der Haard 1998
  • 7 Digel W, Kwiatkowski G. Meyers Großes Taschenlexikon in 24 Bänden. Bd. 1-3 akutalisierte Auflage. Mannheim; Meyers Lexikonverlag 1990
  • 8 Dörner K, Plog U. Irren ist menschlich oder Lehrbuch der Psychiatrie, Psychotherapie. Neuüberarbeitete Ausgabe. 7. Auflage. Bonn; Psychiatrie Verlag 1992
  • 9 Faust V. Aggressionen bei psychischen Störungen. Diagnose und Therapie. Teil 2: Krankenhauspsychiatrie. 9. Jahrgang. Stuttgart; Enke Verlag 1998: 162-168
  • 10 Finzen A. Hilfe wider Willen. Zwangsmedikation im psychiatrischen Alltag. Bonn; Psychiatrie Verlag 1993
  • 11 Ganser M. Aggressionsfördernde Strukturen. Wie kann man ihnen begegnen? Krankenpflege 47. Jahrgang. Eschborn; Verlag Krankenpflege 1993: 158-160
  • 12 Grond E. Gewalt und Aggression in der Altenpflege. Psychiatrische Pflege 3. Stuttgart; Thieme Verlag 1997: 148-157
  • 13 Heinrich J. Aggression und Stress. Weinheim; Deutscher Studienverlag 1992
  • 14 Holnburger M. Pflegestandards-Psychiatrie. Wiesbaden; Ullstein Medical Verlagsgesellschaft 1998
  • 15 Jung C. Umgang mit Aggressivität auf der Station - pflegerische und juristische Aspekte. Psychiatrische Pflege 3. Stuttgart; Thieme Verlag 1997: 224-226
  • 16 Hilke R, Kempf W (Hrsg). Aggression. Naturwissenschaftliche und kulturwissenschaftliche Perspektiven der Aggressionsforschung. Stuttgart; Huber Verlag 1982
  • 17 Kammering B. Aggressionen im Alltag psychiatrischer Pflege (nicht veröff. Projektarbeit). Marl-Sinsen; Institut für Fort- u. Weiterbildung an der Westf. Klinik in der Haard 1993
  • 18 Kistner W. Der Pflegeprozess in der Psychiatrie. Beziehungsgestaltung und Problemlösung in der psychiatrischen Pflege. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart; Fischer Verlag 1994
  • 19 Nagel C. Gestaltung eines gewaltarmen Milieus im psychiatrischen Pflegealltag. Wunschdenken oder Möglichkeit? Die Schwester/Der Pfleger, 34. Jahrgang. Melsungen; Medizinische Verlagsgesellschaft mbH 1995: 1010-1015
  • 20 Needham I. Pflegeplanung in der Psychiatrie. 2. Auflage. Basel; Recom Verlag 1991
  • 21 Pitzner H J. Gewalt in der Psychiatrie. Bewältigtes Problem aus der Vergangenheit? Psychiatrische Pflege 3. Stuttgart; Thieme Verlag 1997: 217-223
  • 22 Regeer L. Aggression und Gewalt in der Pflege. Die RADAR-Methode. Die Schwester/Der Pfleger, 37. Jahrgang. Melsungen; Medizinische Verlagsgesellschaft mbH 1998
  • 23 Scherer K R. Der aggressive Mensch. Ursachen der Aggression in unserer Gesellschaft. Königstein; Athenäum Verlag GmbH 1979
  • 24 Schädle-Deininger H, Villinger U. Praktische psychiatrische Pflege. Arbeitshilfen für den Alltag. 2. Auflage. Bonn; Psychiatrie Verlag 1997
  • 25 Spengler A. Sofortige zwangsweise Unterbringungen in der Bundesrepublik Deutschland, 1991 - 1992: Erste Ergebnisse. Psychiatrische Praxis 21. Stuttgart; Thieme Verlag 1994: 118-120
  • 26 Tauch J. Soteria als Alternative zur institutionalisierten Psychiatrie. Anstoß zur Diskussion. Psychiatrische Pflege 4. Stuttgart; Thieme Verlag 1998
  • 27 Villinger U. Die unsichtbare Seite der Pflege. Qualitätsmerkmale psychiatrischer Pflege auf einer Station. Dr. med. Mabuse. Zeitschrift im Gesundheitswesen. 24. Jahrgang. Frankfurt; Mabuse Verlag 1999: 35-38
  • 28 Wagner K. Gewalt gegen beruflich Pflegende. Erklärung des International Council of Nurses. Pflege aktuell. Eschborn; Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe e. V. 1995; 2: 95-96
  • 29 Wiemann K. Manual der Diagnostik und Therapie. 5. Auflage. München; Urban u. Schwarzenberg Verlag 1993
  • 30 Zimbardo P. Psychologie (5., neuübers. und bearb. Auflage/bearb. und hrsg. von Hoppe-Graff S und Keller B/Übers.: Keller B). Berlin; Springer Verlag 1992

R. Brandt

Westfälische Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Neurologie Gütersloh
Klinik der Universität Witten/Herdecke, Klinische Psychiatrie I, H-S-H I

Hermann-Simon-Straße 7 · 33334 Gütersloh

    >