Z Gastroenterol 2003; 41(2): 171-174
DOI: 10.1055/s-2003-37313
Aktuelle Endoskopie
© Karl Demeter Verlag im Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Diagnostik eines hochmalignen B-Zell-Lymphoms des Dünndarms mit der Kapselendoskopie

Diagnosis of a High-Grade B-Cell Lymphoma of the Small Bowel by Means of Wireless Capsule EndoscopyD. Hartmann1 , D. Schilling1 , M. Rebel2 , F. Zender3 , M. Hahne1 , H. E. Adamek1 , J. F. Riemann1
  • 1Medizinische Klinik C (Direktor: Prof. Dr. J. F. Riemann), Gastroenterologie, Hepatologie, Diabetologie, Klinikum der Stadt Ludwigshafen gGmbH, Akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
  • 2Institut für Pathologie (Direktor: Prof. Dr. M. H. Bohrer), Klinikum der Stadt Ludwigshafen gGmbH, Akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
  • 3Chirurgische Klinik (Direktor: Prof. Dr. K. Schönleben), Klinikum der Stadt Ludwigshafen gGmbH, Akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
Further Information

Publication History

Manuscript recieved: 21 October 2002

Accepted after revision: 27 December 2002

Publication Date:
19 February 2003 (online)

Zusammenfassung

Die Kapselendoskopie ist ein neues diagnostisches Verfahren zur Detektion von Dünndarmerkrankungen, insbesondere bei Patienten mit obskurer intestinaler Blutung. Wir berichten über einen 76-jährigen Patienten, der sich mit den Zeichen einer gastrointestinalen Blutung und Eisenmangelanämie in unserer Klinik vorstellte. Die bidirektionale Endoskopie, die Push-Enteroskopie, die Angiographie sowie der Röntgen-Sellink zeigten einen unauffälligen Befund. In der Kapselendoskopie dann Nachweis einer polypösen Raumforderung im mittleren Dünndarm. Die anschließend durchgeführte Laparotomie mit intraoperativer Enteroskopie zeigte einen subtotal stenosierenden Tumor des oberen Jejunums, der reseziert wurde. In der Aufarbeitung des Operationspräparates konnte histologisch die Diagnose eines hochmalignen B-Zell-Lymphoms gestellt werden. Die postoperativ durchgeführten Staginguntersuchungen zeigten keinen Anhalt für einen weiteren extranodalen Befall.

Abstract

Wireless capsule endoscopy is a new diagnostic procedure to detect diseases of the small bowel, in particular in patients with obscure gastrointestinal bleeding. We report on a 76-year-old patient who presented at our hospital with signs of gastrointestinal bleeding and hypochromic anaemia. Bidirectional endoscopy, push enteroscopy, angiography as well as small bowel barium enema rendered no pathologic findings. Wireless capsule endoscopy demonstrated a polypous space in the cantral area of the small bowel. Subsequent intraoperative endoscopy revealed a subtotal stenosing tumour of the upper jejunum which was resected. Based on the histology a high-grade B-Cell lymphoma was diagnosed. The postoperative staging examinations did not indicate any further extranodal involvement.

Literatur

Dr. med. Dirk Hartmann

Medizinische Klinik C, Klinikum der Stadt Ludwighafen gGmbH

Bremserstraße 79

67063 Ludwigshafen am Rhein

Email: MedCLu@t-online.de

    >