Inf Orthod Kieferorthop 2003; 35(2): 113-119
DOI: 10.1055/s-2003-40410
Originalarbeit

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Friktion bei Edelstahl-, Kunststoff- und selbstligierenden Brackets mit unterschiedlichem Ligaturmaterial

Evaluation of the friction of stainless steel, plastic, and self-ligating brackets in various bracket- ligature combinationsV. Cacciafesta1 , M. F. Sfondrini2 , A. Scribante3 , F. Auricchio4
  • 1 1 Ass. Clin. Professor · Abt. für Kieferorthopädie · Universität Pavia · Italien · und Universität Aahus, Dänemark
  • 2 2 Ass. Clin. Professor · Abteilung für Kieferorthopädie · Universität Pavia · Italien
  • 3 3 Wissensch. Mitarbeiter · Abteilung für Kieferorthopädie · Universität Pavia · Italien
  • 4 4 Professor · Abt. für Bautechnik · Universität Pavia · Italien
Further Information

Publication History

Publication Date:
08 July 2003 (online)

Zusammenfassung

Zweck der vorliegenden Studie war es, den Reibungswiderstand bei selbstligierenden Edelstahlbrackets (Damon SL, SDS/Ormco, Glendora, CA, USA), Brackets aus Polycarbonat (GAC Intl, Central Islip, NY, USA), aus gesintertem Edelstahl (Miniature Twin, 3 M/ Unitek, Monrovia, CA, USA), bei konventionellen Edelstahlbrackets (Standard Twin, SDS/Ormco, Glendora, CA, USA) und bei 0.017′′ × 0.025′′ kieferorthopädischen Drähten (Stainless Steel, SDS/Ormco, Glendora, CA, USA) zu messen und zu vergleichen.

Alle Brackets hatten einen 0.022′′ Slot und wurden - mit Ausnahme der selbstligierenden Brackets - mit zwei unterschiedlichen Ligaturmaterialien getestet: Stahldraht- (0.010′′, GAC intl, Central Islip, NY, USA) und elastischen (Leone, Florenz, Italien) Ligaturen.

Jede der 7 Bracket-Draht-Kombinationen wurde zehnmal getestet und jeder Test wurde mit einem neuen Muster durchgeführt. Sowohl Haft- als auch Gleitreibung wurden mit einem speziellen Gerät gemessen.

Die Daten wurden statistisch ausgewertet (Kruskal-Wallis und Mann-Whitney-U-Test). Die selbstligierenden Edelstahlbrackets erzeugten statistisch signifikant niedrigere Werte für Haft- und Gleitreibung als alle anderen Brackets; bei Brackets aus konventionellem bzw. gesintertem Edelstahl konnten keine signifikanten Unterschiede festgestellt werden, während bei Brackets aus Polycarbonat die höchsten Reibungswiderstände gemessen wurden. In Bezug auf die Haft- und die Gleitreibung ergaben sich zwischen elastischen Ligaturen und Stahldrahtligaturen ebenfalls keine signifikanten Unterschiede.

Abstract

The purpose of the present study was to measure and compare the level of frictional resistance generated between self-ligating stainless steel (Damon SL, SDS/Ormco, Glendora, CA), polycarbonate (Polycarbonate Brackets, GAC Intl, Central Islip, NY), sintered stainless steel (Miniature Twin, 3M/Unitek, Monrovia, CA), conventional stainless steel brackets (Standard Twin, SDS/Ormco, Glendora, CA), and a 0.017′′ × 0.025′′ stainless steel orthodontic wire (Stainless Steel, SDS/Ormco, Glendora, CA). All the brackets had a 0.022-inch slot and, except for the self-ligating brackets, were tested with two different orthodontic ligatures: stainless steel (0.010-inch size, GAC, Intl, Central Islip, NY) and elastomeric (Leone, Florence, Italy) ligatures.

Each of the 7 bracket-arch wire-combinations was tested 10 times and each test was performed with a new bracket-wire sample. Both static and kinetic friction were measured on a specially designed apparatus.

All the data were statistically analyzed (Kruskal-Wallis and Mann Whitney’s U tests). Stainless steel self-ligating brackets generated significantly lower static and kinetic frictional forces than all the other brackets; no significant differences in frictional forces were found between conventional and sintered stainless steel brackets, whereas polycarbonate brackets showed the highest friction values. No significant differences were found between stainless steel and elastomeric ligatures, and between static and kinetic frictional forces.