Inf Orthod Kieferorthop 2003; 35(2): 121-127
DOI: 10.1055/s-2003-40422
Originalarbeit

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Strategien bei der kieferorthopädischen Stabilisierung von Patienten mit Kiefergelenkerkrankungen

Orthodontic stabilization in TMD patients F. De Nuccio, C. De Nuccio, P. Gori
Further Information

Publication History

Publication Date:
08 July 2003 (online)

Zusammenfassung

Die Autoren stellen die Bedeutung der neuromuskulären Gnathologie bei der kieferorthopä dischen Behandlung von Patienten, die an Schädigungen des Kiefergelenks leiden, heraus. Dabei wird das Verfahren einer umfassenden kieferorthopädischen Therapie schrittweise vorgestellt und gleichzeitig auf die okklusalen Ziele einer solchen Behandlung hingewiesen. Diese stellen sicher, dass der Unterkiefer orthopädisch stabilisiert wird und sich damit wieder in einem neuromuskulären Gleichgewichtszustand befindet. Auf kieferorthopädische Methoden zum Schließen des offenen Bisses, zur Korrektur von Fehlbisslagen und zur Auflösung von frontalen Engständen wird speziell eingegangen.

Abstract

The Authors, after having underlined the importance of neuromuscular gnathology for mandibular repositioning in TMD patients, analize both a technique for orthodontic finalization and, step by step, the occlusal aims of this therapy, in order to realize orthopedic stability and a concomittant neuromuscular equilibrium. Orthodontic treatment methods for open bites closure, dental class correction and resolution of dental crowding are particularly examined.