Geburtshilfe Frauenheilkd 2004; 64(1): 76-79
DOI: 10.1055/s-2003-44702
Fallbericht

Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

GnRH-Analoga-Therapie bei aggressivem Angiomyxom - eine Therapieoption

GnRH-Agonist Therapy for Aggressive Angiomyxoma - a Therapy OptionA. Markus 1 , M. Eberhard 1 , M. Litschgi 1
  • 1Kantonsspital Schaffhausen, Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe (Chefarzt Prof. Dr. med. Mario Litschgi), Schaffhausen, Schweiz
Further Information

Publication History

Eingang Manuskript: 2. Juli 2003 Eingang revidiertes Manuskript: 2. September 2003

Akzeptiert: 8. September 2003

Publication Date:
19 January 2004 (online)

Zusammenfassung

Das aggressive Angiomyxom ist ein seltener Weichteiltumor, welcher sich vorwiegend in der Becken- und Genitalregion manifestiert. Er imponiert durch ein langsames, lokal destruierendes Wachstum ohne Metastasierung mit einer hohen lokalen Rezidivrate.

Erstmals beschrieben wurde der Tumor 1983, die ersten Hormonrezeptoruntersuchungen erfolgten 10 Jahre später. Dabei konnte bei allen aggressiven Angiomyxomen ein positiver Östrogen- und Progesteronrezeptor nachgewiesen werden, ohne dass sich daraus bis 2001 eine therapeutische Konsequenz ergab.

In der hier vorliegenden Fallstudie wird zum zweiten Mal in der Literatur ein Ansprechen eines aggressiven Angiomyxoms auf GnRH-Analoga beschrieben.

Abstract

Aggressive angiomyxoma is a rare tumor of the soft tissue, which predominantly occurs in the pelvic and genital area. Angiomyxoma has a strong tendency to slow and locally destructive growth without metastases and with high local recurrence.

The tumor was first described in 1983. The first investigations into hormone receptors followed 10 years later. A positive estrogen and progesterone receptor status of the aggressive angiomyxoma could be shown, but without therapeutic consequences until 2001.

This case study is the second description in the literature with a response to GnRH-agonist in a case of aggressive angiomyxoma.

Literatur

Dr. med. Alexander Markus

Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe, Kantonsspital Schaffhausen

Geissbergstraße 81

8200 Schaffhausen

Schweiz

Email: dralexandermarkus@yahoo.de