ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 2004; 113(12): 580-586
DOI: 10.1055/s-2004-862496
Colloquium
Recht
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Juristische Probleme in der restaurativen Zahnheilkunde - III. Auswertung gutachterlicher Stellungnahmen und Schlussfolgerungen

Legal Aspects of Restorative Dentistry. Part IIIC. Crasselt, M. Hülsmann
Further Information

Publication History

Publication Date:
18 January 2005 (online)

Zusammenfassung

Die Unzufriedenheit von Patienten mit den Ergebnissen einer zahnärztlichen Behandlung resultiert u. U. in einer nachfolgenden juristischen Auseinandersetzung. In Abhängigkeit vom behaupteten Schaden des Patienten kann es sich durchaus um Verfahren mit beträchtlichem Streitwert handeln.

In diesem dreiteiligen Artikel wird auf der Basis einer Auswertung von über 100 Urteilsbegründungen der letzten Jahre ein Überblick über die häufigsten Klagegründe im Bereich der restaurativen Zahnheilkunde (ohne Endodontie), die Argumentation der Gutachter sowie die Entscheidungen und Entscheidungsgründe der Gerichte gegeben. Im abschließenden dritten Teil werden einige gutachterliche Stellungnahmen vorgestellt und Schlussfolgerungen diskutiert.

Summary

The outcome of restorative treatment procedures not always will satisfy the patients' expectations or scientific demands resulting in patients' claims of malpractice. In this third and final part of the paper frequency and outcome of malpractice claims are analyzed. The majority of claims was initiated by the patient, nevertheless only in 24 % of the cases the claims were successful at court. The financial backgroud of the claims ranged between 1000 DM (500 Euro) and 250000 DM (125000 Euro), in the majority of the cases between 5000 and 20000 DM (2500-10000 Euro).

Literatur

  • 1 Becker R. Zahnärztliche Haftung und Sachverständigenbeweis. Med. Diss. Münster 1995
  • 2 Biffar R. Die metrische Randspaltanalyse. In: Walther W, Heners M. Qualitätssicherung in der Zahnheilkunde. Heidelberg: Hüthig 1995
  • 3 Dietrichs G, Schikowski V, Böttger H. Entwicklung der Sachverständigen-Tätigkeit in der Prothetik.  Zahnärztl Mitt. 1990;  80 1479-1482
  • 4 Figgener L. Arzt und Strafrecht. Med. Diss. Münster 1981
  • 5 Gabka J. Komplikationen und Fehler bei der zahnärztlichen Behandlung. 3. Auflage. Stuttgart: Thieme 1986
  • 6 Groß W. Ärztlicher Standard - Sorgfaltspflichten, Befundsicherung, Dokumentation und Beweislast.  NJW. 1996;  12 786
  • 7 Günther H. Zahnarzt, Recht und Risiko. München: Hanser 1982
  • 8 Günther H. Wirtschaftlichkeitsgebot und Arzthaftung.  Arzt und sein Recht. 1991;  15 6
  • 9 Harndt E. Verschlucken und Aspiration von Fremdkörpern bei der zahnärztlichen Behandlung. München: Hanser 1971
  • 10 Kerschbaum T. Normierter Kronenrand?. In: Walther W, Heners M. Qualitätssicherung in der Zahnheilkunde. Heidelberg: Hüthig 1995
  • 11 Oehler K. Der zahnärztliche Sachverständige: Behandlungsfehler in Begutachtung und Rechtssprechung. München: Dtsch. Zahnärzte-Verl 1999
  • 12 Riess GK. Die Aufklärungspflicht. Med. Diss. Mainz 1984
  • 13 Schlegel H. Der zahnärztlich-prothetische Behandlungsvertrag: Juristische Probleme bei festsitzendem Zahnersatz. Med. Diss. Göttingen 1992
  • 14 Tiemann S. Die Systematik der zahnärztlichen Haftung.  Die Quintessenz. 1983;  35 2083-2087

Korrespondenzadresse

Prof. Dr. M. Hülsmann

Abt. Zahnerhaltung, Präventive Zahnheilkunde und Parodontologie

Georg-August-Universität Göttingen

Robert-Koch-Str. 40, 37099 Göttingen

Email: [email protected] uni-goettingen.de