Inf Orthod Kieferorthop 2005; 37(4): 295-297
DOI: 10.1055/s-2005-918213
Praxismanagement

© Georg Thieme Verlag

Wenn Selbstzahler nicht zahlen

Ratschläge zum Mahnwesen in der kieferorthopädischen PraxisA. Ey1
  • 1Inkassogesellschaft MediaFinanz GmbH & Co. KG, Osnabrück
Further Information

Publication History

Publication Date:
02 January 2006 (online)

Zusammenfassung

Arbeitslosigkeit, zunehmende Überschuldung, Wirtschaftsflaute: die Zahlungsmoral sinkt, auch bei Patienten in kieferorthopädischer Behandlung. In den letzten sieben Jahren haben sich die Zahlungsausfälle in diesem Bereich verzehnfacht, so das Ergebnis einer Studie aus der Inkassowirtschaft. Ein zu lascher Umgang mit Zahlungsausständen kann schnell zu erheblichen finanziellen Ausfällen einer Praxis und langwierigen Mahnverfahren führen. Ein gut organisiertes Mahnwesen ist somit äußerst wichtig: Forderungen müssen konsequent durchgesetzt, Zahlungseingänge überwacht werden. Ebenso gilt es aber den richtigen Ton beim Umgang mit den säumigen Patienten zu finden: bei aller Bestimmtheit müssen Mahnungen daher höflich und freundlich bleiben, um die Praxis vor Imageschäden zu bewahren. In der Summe gilt: Mahnen ist Chefsache! Worauf Sie beim Mahnwesen Ihrer Praxis unbedingt achten sollten, soll im Folgenden erläutert werden.