Geburtshilfe Frauenheilkd 2006; 66(5): 455-460
DOI: 10.1055/s-2006-923809
Übersicht

Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Endoskopische Milchgangsspiegelung - Indikationen und praktische Durchführung

Breast Duct Endoscopy - Indications and TechniqueS. Grunwald1 , H. Heyer1 , S. Paepke2 , K. Schulz1 , R. Ohlinger1
  • 1Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (komm. Direktor: Prof. Dr. med. G. Köhler) der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
  • 2Frauenklinik (Direktorin: Prof. Dr. med. M. Kiechle) der Technischen Universität München
Further Information

Publication History

Eingang Manuskript: 19.8.2005 Eingang revidiertes Manuskript: 6.12.2005

Akzeptiert: 13.12.2005

Publication Date:
23 May 2006 (online)

Zusammenfassung

Sekretorische Brusterkrankungen haben die unterschiedlichsten Ursachen, wobei insbesondere das Milchgangspapillom als Präkanzerose eine diagnostische Hürde darstellt. Einen hohen Stellenwert in der Diagnostikkette nehmen die Galaktographie und die zytologische Untersuchung des Mamillenabstrichs ein. Zusätzliche Informationen lassen sich aber mit der endoskopischen Milchgangsdarstellung, der Duktoskopie erlangen. In der vorliegenden Arbeit soll deren Durchführung ausführlich dargestellt werden. Abschließende Aussagen bezüglich der diagnostischen Wertigkeit der Duktoskopie sind ohne direkten Vergleich aller diagnostischen Möglichkeiten zurzeit jedoch noch nicht möglich, eine Multizenterstudie zur Erzielung evidenzbasierter Angaben ist geplant.

Abstract

Secretory disease of the breast can result from a wide spectrum of processes, one of which is ductal papilloma, a precancerous condition particularly difficult to diagnose. Breast duct endoscopy (breast ductoscopy, galactoscopy) adds valuable information to the findings provided by galactography and nipple discharge cytology, which are important steps in the diagnostic chain. The technique of breast duct endoscopy will be comprehensively covered in this publication. At present, no definitive statement can be made with respect to the diagnostic value of breast duct endoscopy. A definitive statement would require a direct comparison of all diagnostic options. A multicenter study designed to evaluate the method using evidence-based criteria is currently being planned.

Literatur

Dr. med. Susanne Grunwald

Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Wollweberstr.1

17454 Greifswald

Email: [email protected]