Geburtshilfe Frauenheilkd 2006; 66(2): R30-R43
DOI: 10.1055/s-2006-923869
GebFra-Refresher

Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Dysmenorrhö und Prämenstruelles Syndrom

B. Sonntag1
  • 1Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum Münster
Further Information

Publication History

Publication Date:
07 March 2006 (online)

Menstruationsbedingte Beschwerden zählen zu den häufigsten Ursachen frauenärztlicher Konsultationen. Sie beeinträchtigen nicht nur im erheblichen Maße die Lebensqualität der Betroffenen, sondern sind als häufiger Grund für die Inanspruchnahme ärztlicher Leistungen sowie Ursache einer Arbeitsunfähigkeit auch sozioökonomisch bedeutsame Faktoren [[1], [2], [3]]. Zu den häufigsten subjektiv wahrgenommenen Beschwerden zählen hierbei die Dysmenorrhö und das Prämenstruelle Syndrom.

Literatur

Dr. med. Barbara Sonntag

Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Universitätsklinikum Münster

Albert-Schweitzer-Straße 33

48129 Münster

Email: [email protected]