Dtsch med Wochenschr 2006; 131(4): 172-173
DOI: 10.1055/s-2006-924942
Arztrecht in der Praxis

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Ärztliche Sorgfaltspflicht bei der Ausstellung von Attesten

Urteil des Oberlandesgerichts München vom 29.07.2004H.-J Rieger
Further Information

Publication History

Publication Date:
23 January 2006 (online)

Problem

Nach § 25 der Musterberufsordnung für die deutschen Ärztinnen und Ärzte (MBO-Ä) ist der Arzt verpflichtet, Gutachten und Zeugnisse, zu deren Ausstellung er verpflichtet ist oder die auszustellen er übernommen hat, innerhalb einer angemessenen Frist abzugeben. Dabei stellt sich die Frage, ob der Arzt zivilrechtlich für Schäden haftet, die sich durch verspätete Ausstellung eines Attestes ergeben. Ein solcher Fall war Gegenstand eines Urteils des Oberlandesgerichts (OLG) München vom 29.07.2004 - 1 U 2965/04 -.

Dr. jur. H.-J. Rieger

Fachanwalt für Medizinrecht

Zeppelinstraße 2

76185 Karlsruhe