Z Gastroenterol 2007; 45(1): 21-24
DOI: 10.1055/s-2006-927385
Kasuistik

© Karl Demeter Verlag im Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Long-Term Bridging of Acute on Chronic Liver Failure to Successful Transplantation with an Extracorporeal Liver Support System

Langzeittherapie eines akut chronischen Leberversagens mit einem extrakorporalen Leberunterstützungsverfahren bis zur erfolgreichen TransplantationO. Jung1 , A. Asbe-Vollkopf1 , C. Betz1 , W. Caspary2 , H. Geiger1 , D. Faust2
  • 1III. Medical Clinic - Department of Nephrology, J.-W.-Goethe-University, Frankfurt, Germany
  • 2I. Medical Clinic - Department of Gastroenterology and Hepatology, J.-W.-Goethe-University, Frankfurt, Germany
Further Information

Publication History

manuscript received: 30.8.2005

manuscript accepted: 15.12.2006

Publication Date:
19 January 2007 (online)

Zusammenfassung

Wir berichten über den Verlauf eines 38-jährigen Patienten, der bei weit fortgeschrittener Leberzirrhose auf dem Boden einer primär sklerosierenden Cholangitis stationär aufgenommen werden musste. Kurz nach der Aufnahme entwickelte der Patient zudem eine hepatische Enzephalopathie sowie ein hepatorenales Syndrom Typ I, sodass er umgehend bei Eurotransplant auf die Dringlichkeitsstufe T2 hochgestuft werden konnte. Aufgrund dieser Befunde wurde ferner die Indikation zur intermittierenden extrakorporalen Leberunterstützungstherapie mit dem Prometheus®-System als Überbrückungsverfahren bis zur möglichen Lebertransplantation gestellt. Bereits nach acht Sitzungen fiel das Gesamtbilirubin signifikant von 33 auf 15 mg/dl. Parallel hierzu verbesserte sich der Enzephalopathiegrad deutlich innerhalb der ersten drei Therapiewochen (10 Sitzungen) von Grad 3 auf Grad 1. Bis ein geeignetes Spenderorgan zur Verfügung stand, wurde der Patient insgesamt 23-mal innerhalb von 51 Tagen mit dem extrakorporalen Leberunterstützungsverfahren behandelt. Hierdurch befand sich der Patient dann am Tag seiner erfolgreichen Transplantation in einem guten klinischen Allgemeinzustand. Somit scheint dieses neue Leberunterstützungsverfahren (Prometheus®) eine ausreichende hepatische Detoxifikation zu gewährleisten, sodass es beispielsweise auch als Langzeittherapie bei Patienten mit fortgeschrittener Leberzirrhose eingesetzt werden kann, die eigentlich auf eine dringliche Lebertransplantation warten.

Abstract

We report the case of a 38-year-old Caucasian male who was admitted because of end-stage liver failure due to primary sclerosing cholangitis. Because of the rapidly progressive severe hepatic encephalopathy and development of hepatorenal syndrome type I, the patient was immediately upgraded to a high priority status on the liver transplantation waiting list (T2 status according to Eurotransplant criteria). Intermittent therapy with an extracorporeal liver support system (Prometheus®) was initiated in order to bridge the time period until the expected transplantation date. Under therapy with the extracorporeal liver support system, total serum bilirubin decreased significantly from 33 to 15 mg/dL after 8 sessions. Simultaneously the encephalopathy resolved gradually within 3 weeks (10 sessions) from initially grade 3 to grade 1. Extracorporeal detoxification therapy was continued for 51 days (23 sessions) until the patient underwent his successful liver transplantation in good general clinical condition. Prometheus®, a new liver support system, seemed to sufficiently replace hepatic detoxification on a long-term basis in this patient with end-stage liver failure in order to bridge the time period until liver transplantation.

References

Dominik Faust, MD

I. Medical Clinic, Department of Gastroenterology & Hepatology, University Hospital

Theodor-Stern-Kai 7

60590 Frankfurt/Main

Germany

Phone: ++49/69/63 01 52 12

Fax: ++49/69/63 01 48 07

Email: dominik.faust@kgu.de

    >