ZKH 2006; 50(2): 71-79
DOI: 10.1055/s-2006-932337
Originalia

Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

„Von der Tarantel gestochen”?

Die Quellen des Arzneimittelbildes von Tarentula hispanica Christian Lucae
Further Information

Publication History

Publication Date:
20 June 2006 (online)

Zusammenfassung

Die Quellenlage des Arzneimittelbildes von Tarentula hispanica wird anhand der spanischen Originalveröffentlichung von José Nuñez aus dem Jahre 1864 untersucht. Rückblickend ist nicht mehr nachzuvollziehen, welche Spinne tatsächlich als Substrat der Arzneimittelprüfung diente. Außerdem wird die besondere Rolle des aus Süditalien stammenden „Tarantismus” mit dessen Auswirkungen auf das Arzneimittelbild herausgearbeitet. Aufgrund der sehr unsicheren Quellenlage scheint eine neue Arzneimittelprüfung mit der zoologisch korrekt bestimmten Spinne unerlässlich.

Summary

The reliability of sources for the remedy picture of Tarentula hispanica is investigated by studying the original work of José Nuñez published in 1864. Retrospectively, it is impossible to be sure about the type of spider species that was substrate for the proving. Moreover, the special role of ”tarantism” that had its origins in southern Italy is worked out with the implications on the remedy picture. Regarding the vast insecurities about the origins of the sources a new proving with the correctly determined spider is essential.