Klin Padiatr 2006; 218(3): 152-156
DOI: 10.1055/s-2006-933422
Therapieoptimierung und Risikostratifizierung

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Arzneimittelentwicklung in der Kinderonkologie

Drug Development in Paediatric OncologyG. Benninger-Döring2 , J. Boos1
  • 1Universitätsklinikum Münster, Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrische Hämatologie/Onkologie, Münster
  • 2Universitätsklinikum Münster, Koordinierungszentrum für Klinische Studien (KKS), Münster
Further Information

Publication History

Publication Date:
10 May 2006 (online)

Zusammenfassung

Kinder mit Krebserkrankungen haben heute eine Heilungschance von mehr als 75 %. Trotz dieser hohen Erfolgsquote werden 60-90 % der in der Kinderonkologie verwendeten Arzneimittel außerhalb des Zulassungsrahmens eingesetzt. Mittels eines umfangreichen präklinischen Screenings von Substanzen können entitätsspezifische Prioritätenlisten generiert und Erfolg versprechende Arzneimittel schneller und selektiver in die klinische Entwicklung von Kinderarzneimitteln eingeschleust werden. Die anstehende EU-Regulation „Better medicine for children” bietet Fachgesellschaften und deren Studiengruppen die Chance, ihre Strukturen auszubauen und von der erwarteten Steigerung der Anzahl pädiatrischer klinischer Studien zu profitieren. Um das Repertoire der klinischen Studien zu erweitern und schlagkräftige Strukturen zu etablieren, bietet sich die Vernetzung mit weiteren nationalen und internationalen Institutionen und Gremien an. Ein solches Netzwerk kann ein attraktiver Partner für die pharmazeutische Industrie sein und somit letztendlich zu einer Reduktion des „off-label-use” in der Kinderonkologie beitragen.

Abstract

Cure rates in children with cancer exceed 75 % today. Notwithstanding this high success rate, 60-90 % of drugs employed in Paediatric Oncology are used off label. Comprehensive pre-clinical screening of candidate substances may help to generate entity-specific priority lists and to be faster and more selective in feeding promising candidates into the development process of drugs for use in children. The upcoming EU regulation “Better medicine for children” offers professional societies and their trial groups the opportunity to upgrade existing structures and benefit from the expected increase in paediatric clinical trials. Networking joining more national and international institutions and boards may serve to expand the repertoire of clinical trials and to establish powerful structures. Such a network may be an attractive partner for the drug industry and may thus eventually lead to a reduction in off label use in paediatric oncology.

Literatur

  • 1 Zwölftes Gesetz zur Änderung des Arzneimittelgesetzes vom 30. Juli 2004. Bundesgesetzblatt Jahrgang 2004; Teil I, Nr. 41: 2031-2053
  • 2 ICH Topic E11: Clinical Investigation of Medicinal Products in the Paediatric Population. (CPMP/ICH/2711/99)
  • 3 Boos J. Off label use - label off use?.  Ann Oncol. 2003;  14 1-5
  • 4 Conroy S, Choonara I, Impicciatore P, Mohn A, Arnell H, Rane A, Knoeppel C, Seyberth H, Pandolfini C, Raffaelli M P, Rocchi F, Bonati M, Jong G, de Hoog M, van den Anker J. European Network for Drug Investigation in Children. Survey of unlicensed and off label drug use in paediatric wards in European countries.  BMJ. 2000;  320 79-82
  • 5 Creutzig U, Henze G, Bielack S, Herold R, Kaatsch P, Klussmann J-H, Graf N, Reinhardt D, Schrappe M, Zimmermann M, Jürgens H. Krebserkrankungen bei Kindern.  Dt Ärzteblatt. 2003;  100 A842-A852
  • 6 Schiltmeyer B, Klingebiel T, Schwab M, Murdter T E, Ritter C A, Jenke A, Ehninger G, Gruhn B, Wurthwein G, Boos J, Hempel G. Population pharmacokinetics of oral busulfan in children.  Cancer Chemother Pharmacol. 2003;  52 209-216
  • 7 Wagner-Bohn A, Paulussen M, Oellers A, Ripkens-Reinhard A, Gerss J, Heinecke A, Benninger-Döring G, Boos J. Phase II study of gemcitabine in children with solid tumors of mesenchymal and embryonal origin.  Pediatr Blood Cancer. 2005;  45 474
  • 8 Wagner-Bohn A, Henze G, Stackelberg A von, Boos J. Phase II study of gemcitabine in children with relapsed leukemia.  Pediatr Blood Cancer. 2006;  46 262

Joachim Boos

Universitätsklinikum Münster · Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin · Pädiatrische Hämatologie/Onkologie

48129 Münster

Email: boosj@uni-muenster.de

    >