Dtsch med Wochenschr 2006; 131(13): 676-678
DOI: 10.1055/s-2006-933714
Arzneimittel & Pharmakotherapie
Angiologie
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Argatroban

ArgatrobanJ. Graff1 , S. Harder1
  • 1pharmazentrum frankfurt, Institut für Klinische Pharmakologie, Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt/Main
Further Information

Publication History

eingereicht: 26.10.2005

akzeptiert: 24.2.2006

Publication Date:
23 March 2006 (online)

Argatroban (Argatra ®) ist ein intravenös verabreichter, direkter Thrombininhibitor, der reversibel am katalytischen Zentrum des Thrombinmoleküls bindet und auch thrombusgebundenes Thrombin hemmt. Die in Deutschland zugelassene Indikation ist die Prophylaxe und Therapie von Thrombosen bei Patienten mit Heparin-induzierter Thrombozytopenie (HIT) Typ II. Eine Ausweitung der Indikationsgebiete bei Patienten ohne HIT z. B. im Bereich der interventionellen Kardiologie wird gegenwärtig erforscht. Hintergrund hierbei ist es, aufgrund der kurzen Halbwertszeit Argatroban als gut steuerbaren Ersatz für unfraktioniertes Heparin (UFH) zu etablieren. Die Therapie mit Argatroban kann durch die aPTT oder die Ecarinzeit überwacht werden.

Literatur

Dr. med. Jochen Graff

pharmazentrum frankfurt, Institut für Klinische Pharmakologie, Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität

Theodor-Stern-Kai 7

60590 Frankfurt/Main

Phone: +49/69/63017622

Email: graff@em.uni-frankfurt.de