Laryngorhinootologie 2006; 85(11): 834-849
DOI: 10.1055/s-2006-944877
CME-Fortbildung
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Asthma bronchiale - Was sollte der HNO-Arzt über die Erkrankung wissen?

Ein Überblick über die aktuellen LeitlinienBronchial Asthma - What is of Importance for the ENT-specialist?An Overview on the Current GuidelinesO.  Pfaar1, 3 , P.  Kardos2 , M.  Spielhaupter1, 3 , K.  Hörmann3 , L.  Klimek1, 3
  • 1Zentrum für Rhinologie und Allergologie, Wiesbaden (Leitung: Prof. Dr. med. L. Klimek)
  • 2Zentrum für Pneumologie, Allergologie und Schlafmedizin am Maingau Krankenhaus, Frankfurt/M.
  • 3HNO-Universitätsklinik Mannheim (Direktor: Prof. Dr. med. K. Hörmann)
Further Information

Publication History

Publication Date:
06 November 2006 (online)

Zusammenfassung

Das Asthma bronchiale ist mit einer Prävalenz von 5 % der Erwachsenen und bis ca. 10 % bei Kindern eine Erkrankung von höchster medizinischer und ökonomischer Bedeutung. Es ist die häufigste allergische Lungenerkrankung. Wie auch für andere Erkrankungen aus dem atopischen Formenkreis (Rhinitis allergica, Atopische Dermatitis, Asthma bronchiale) lässt sich eine deutliche Zunahme der Inzidenz in den letzten Jahrzehnten belegen. Die allergische und die verschiedenen nichtallergischen Formen der Rhinitis und Sinusitis sind gleichermaßen mit einem stark erhöhten Asthmarisiko verbunden. HNO-Ärzte sind daher oft die erste Anlaufstelle für Patienten, die unter einer entzündlichen Erkrankung sowohl der oberen als auch der unteren Atemwege leiden. Es ist daher für den HNO-Arzt von großer Bedeutung, die pathophysiologischen Vorgänge bei Asthma bronchiale zu kennen, das klinische Bild der Erkrankung richtig zu beurteilen und die methodischen Standards bei der Diagnosefindung zu beherrschen. Nur so kann die gezielte weiterführende Diagnostik beim Pneumologen initiiert werden. Darüber hinaus sollte der HNO-Arzt mit den verschiedenen therapeutischen Ansätzen bei der Behandlung dieser Erkrankung vertraut sein. Die vorliegende Übersichtsarbeit geht ausführlich auf diese Themen ein und orientiert sich hierbei an den aktuellen Leitlinien.

Bronchial Asthma - What is of Importance for the ENT-specialist? An Overview on the Current Guidelines

In Germany the prevalence of bronchial asthma in adults is 5 % and up to 10 % in children. This explains its enormous medical and economic importance. Bronchial asthma is not only the most-frequent allergic lung disease; it is the most prevalent chronic illness of the childhood. Alongside with other atopic diseases - allergic rhinitis and atopic dermatitis - in the last decades the incidence increased significantly. Allergic and non allergic rhinitis and sinusitis are strongly correlated with asthma. This explains why ENT-specialists are often consulted first by patients with chronic inflammations of both the upper and lower airways. Hence, the ENT-specialist should clearly understand the pathophysiologic mechanisms of the disease, become familiar with the typical clinical findings and get a broader knowledge of the standard diagnostic methods and therapeutic issues. This article gives a detailed overview on these topics and the current guidelines.

Literaturverzeichnis

Dr. med. Oliver Pfaar

Zentrum für Rhinologie und Allergologie

An den Quellen 10
65183 Wiesbaden

Email: [email protected]