Der Klinikarzt 2006; 35(9): XXIII
DOI: 10.1055/s-2006-954771
Pharma & Technik

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Online-Informationsangebot zu invasiven Mykosen

Further Information

Publication History

Publication Date:
29 September 2006 (online)

 

Alles rund um das Thema invasive Mykosen und das Antimykotikum Posaconazol (Noxafil®, essex pharma GmbH, München) bietet die Website www.noxafil.de. Ärzte und Apotheker finden hier Informationen zum Wirkmechanismus, zur Pharmakokinetik, zur Wirksamkeit, zur Anwendung und zur Verträglichkeit des Breitspektrumantibiotikums. Nachzulesen sind auch die Studiendaten, die zur Zulassung von Posaconazol für die Salvage-Therapie invasiver Mykosen durch Spezies der Gattungen Aspergillus, Fusarium und Coccicoides sowie Erreger der Chromoblastomykose und des Myzetoms geführt haben. Wichtig für Krankenhäuser sind die Informationen zum so genannten NUB-Verfahren (Neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden) unter der Rubrik "Disease Management" im "Fachservice". Denn noch ist Posaconazol nicht im DRG-Katalog abgebildet, man kann aber mit den Kassen über extrabudgetäre Mittel für den Einsatz der Substanz verhandeln.

    >