Laryngorhinootologie 1983; 62(3): 116-118
DOI: 10.1055/s-2007-1008394
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Spätergebnisse nach rhinoplastisch versorgten Nasentraumen im Kindesalter*

Long-Term Results after Rhinoplasty of Nose Traumas in ChildhoodD. Müller
  • Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenkrankheiten (Direktor: Prof. Dr. sc. med. H. Jakobi) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
* Herrn Prof. Dr. sc. med. H. Jakobi zum 65. Geburtstag gewidmet.
Further Information

Publication History

Publication Date:
29 February 2008 (online)

Zusammenfassung

Die Spätergebnisse nach 83 Rhinoplastiken bei Kindern im Alter von 3-15 Jahren ergaben in 32 Fällen Deviationsrezidive der Nasenscheidewand. Bei 12 Kindern (14,5%) war die erneute Behinderung der Nasenatmung von funktioneller Bedeutung. Die in 22 Fällen zusätzlich durchgeführten Osteotomien wiesen keine Hemmung des Knochenwachstums auf. Es werden sowohl die operationstechnischen Fehler als auch die unberechenbaren Entwicklungsstörungen des Knorpelwachstums diskutiert.

Summary

In 83 children who were 3 to 15 years of age, long-term results after rhinoplasty are analysed. In 32 cases we observed recurrent septal deviations, 12 children (14.5%) showing signs of significant nasal obstruction. No inhibition of bone growth was seen in 22 cases in connection with additionally performed osteotomies. Both the errors in surgery and the disturbances due to unpredictable growth of septal cartilage are discussed.

    >