Ultraschall Med 1981; 2(3): 183-184
DOI: 10.1055/s-2007-1010068
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Sonographischer Nachweis dynamischer Einstromphänomene in der Harnblase

Sonographic Demonstration of Dynamic Injection Phenomena in the Urinary BladderH. Kremer, W. Dobrinski, M. Mikyska, M. Baumgärtner, Ch. Köhler, N. Zöllner
  • Medizinische Poliklinik der Universität München (Vorstand: Prof. Dr. N. Zöllner) und der
  • I. Frauenklinik der Universität München (Vorstand: Prof. Dr. J. Zander)
Further Information

Publication History

Publication Date:
07 March 2008 (online)

Zusammenfassung

Bei der sonographischen Untersuchung mit real-time-Geräten kann man am Boden der flüssigkeitsgefüllten Harnblase dynamische Einstromphänomene erkennen. Feine strahlenförmig angeordnete Echos nehmen ihren Ausgang von der Gegend der Ureterenostien und verteilen sich im Lumen der Harnblase. Sie nehmen dabei an Intensität ab, bis sie sich nach zwei bis drei Sekunden nicht mehr von der Harnblase abheben. Es scheint sich hierbei um ein physiologisches Einstromphänomen zu handeln, das bei 30 von 41 unausgewählten Patienten gut beobachtet werden konnte. Möglicherweise wird dieses Phänomen einmal Bedeutung erlangen in der sonographischen Differentialdiagnose einseitiger Nierenerkrankungen.

Abstract

Dynamic injection phenomena can be observed while examining the fluid-filled urinary bladder with ultrasound real-time machines. Low-intensity echoes start at the area of the ureteral orifices and flow towards the center of the urinary bladder. These echoes gradually lose intensity until they can no longer be distinguished after two or three seconds. This appears to be a physiological phenomenon because it has been observed in 30 of 41 patients at random.Possibility this phenomenon may gain importance in the ultrasonic differential diagnosis of unilateral kidney disease.

    >