Z Orthop Unfall 2007; 145(6): 744-752
DOI: 10.1055/s-2007-965800
Wirbelsäule

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Outcomes nach ventraler Spondylodese der Halswirbelsäule - eine klinische Untersuchung von 368 Patienten

Outcome after Cervical Anterior Fusion - A Clinical Study of 368 PatientsJ. Lemcke1 , H. Menz1 , F. Al-Zain1 , U. Meier1
  • 1Klinik für Neurochirurgie, Unfallkrankenhaus Berlin
Further Information

Publication History

Publication Date:
10 December 2007 (online)

Zusammenfassung

Ziel: Welche Faktoren beeinflussen das Outcome nach ventralen Spondylodesen der Halswirbelsäule aufgrund von degenerativen Erkrankungen? Ist eine Cage-Sinterung mit einem schlechteren Outcome vergesellschaftet? Material und Methode: Im Rahmen einer prospektiven klinischen Studie operierten wir in der Zeit von September 1997 bis Januar 2005 in der neurochirurgischen Klinik des Unfallkrankenhauses Berlin 368 Patienten aufgrund einer degenerativen Erkrankung der Halswirbelsäule mittels ventraler Spondylodese mit Cage-Implantation. Alle Patienten wurden nach einem Jahr nachuntersucht. Ergebnisse: Ein günstiger Krankheitsverlauf war bei jüngeren Patienten, Pathologien in der unteren Halswirbelsäule und monosegmentalen Spondylodesen zu beobachten. Keinen Einfluss auf den Krankheitsverlauf hatten das Geschlecht der Patienten und eine postoperative Sinterung des Implantats. Schlussfolgerung: Günstige operative Ergebnisse lassen sich durch die frühzeitige Therapie moderater Pathologien mit geeigneten Implantaten erreichen. Eine moderate Sinterung verschlechtert das Ergebnis nicht.

Abstract

Aim: The object of this study was to identify those factors with a direct influence on the treatment outcome of anterior cervical fusion. The clinical relevance of intervertebral cage subsidence in the course of disease is discussed. Material and Methods: In a prospective clinical study we followed up 368 patients with degenerative disease of the cervical spine one year after anterior fusion and cage implantation. Results: We found a statistically significant association between a good outcome and young adults with monosegmental fusion of the lower cervical spine. Conclusions: Early treatment of moderate degenerative cervical disc diseases using an intervertebral cage and anterior fusion leads to a good outcome. Subsidence of the cage does not correlate with a poor outcome.

Literatur

Prof. Dr. med. Ullrich Meier

Klinik für Neurochirurgie
Unfallkrankenhaus Berlin

Warener Straße 7

12683 Berlin

Phone: 0 30/56 81-37 01

Email: ullrich.meier@ukb.de