Radiologie up2date 2007; 7(3): 179-182
DOI: 10.1055/s-2007-966790
Der besondere Fall

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Der besondere Fall: Tuberkulöse Meningitis

T.  Kollmann1 , S.  Kos1 , S. Wetzel1
  • 1Abteilung für diagnostische und interventionelle Neuroradiologie, Inst. für Radiologie, Universitätsspital Basel
Further Information

Publication History

Publication Date:
25 September 2007 (online)

Fallvorstellung

Ein aus Sierra Leone stammender 25-jähriger Patient wurde zugewiesen, nachdem eine plötzliche Bewusstlosigkeit mit tonischen Entäußerungen und Einnässen aufgetreten war. Fremdanamnestisch waren in den vorangegangenen Tagen delirante Zustände beobachtbar. Des Weiteren bestanden seit ca. 4 Wochen starke Kopfschmerzen, tägliche Fieberanstiege bis 39 °C mit Hämoptoe und ein deutlicher Gewichtsverlust.In der Aufnahmesituation war der Patient postiktal bewusstseinsgetrübt und nur sehr eingeschränkt zu untersuchen. Die bildgebende Diagnostik bestand zunächst aus einer konventionellen Thoraxuntersuchung und einer Computertomographie des Schädels (CCT) und wurde in den Folgetagen durch eine Magnetresonanztomographie des Kopfes (MRT) und eine CT-Untersuchung des Thorax ergänzt. Die initial durchgeführte Blutbildanalyse ergab unspezifische Entzündungszeichen. Die Lumbalpunktion zeigte einen klaren Liquor, eine mäßige Pleozytose von 164/3 Zellen und eine starke Proteinerhöhung von 1515 mg/dl.

Abb. 1 Spiral-CCT nativ. Leicht erweiterte innere Liquorräume.

Abb. 2 Spiral-CCT mit KM. Meningeale Kontrastmittelanreicherungen basal und tentoriell (Pfeil).

Abb. 3 Konventionelle Thoraxuntersuchung liegend. Retikulonoduläre Zeichnungsvermehrung über beiden Lungen.

Abb. 4 MRT T1-sagittal mit KM. Enhancement und Verdickung der basalen Meningen (Pfeile).

Abb. 5 MRT T1-axial mit KM. Mehrere Kontrastmittel aufnehmende Herde.

Abb. 6 MRT-DWI. Fokale Hyperintensitäten thalamisch und im Bereich der Stammganglien im Sinne von sekundären Ischämieherden (Pfeil).

Abb. 7 Spiral-CT desThorax mit KM. Apikal beidseits je ein kavernöses Infiltrat (Pfeile) und zusätzlich mehrere interstitiell noduläre Herde.

Literatur

T. Kollmann

Universitätsspital Basel, Medizinische Radiologie

Abteilung für diagnostische und interventionelle Neuroradiologie

Petersgraben 4

4031 Basel

Schweiz

Phone: 0041/61 328 6361

Email: [email protected]