Inf Orthod Kieferorthop 2008; 40(1): 35-43
DOI: 10.1055/s-2008-1004757
Fallbericht

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Festsitzende Behandlung einer Klasse-III-Malokklusion mit anterior offenem Biss ohne orthognathe Chirurgie

Orthodontic Treatment of Class III Open Bite Malocclusion Without Orthognathic SurgeryK. Onodera1 , A. Čelar2 , H. P. Bantleon2 , S. Sato1
  • 1Department of Craniofacial Growth and Development, Kanagawa Dental College, Japan
  • 2Abteilung für Kieferorthopädie, Bernhard-Gottlieb-Universitätszahnklinik, Medizinische Universität Wien, Österreich
Further Information

Publication History

Publication Date:
05 June 2008 (online)

Zusammenfassung

Die Korrektur einer stark ausgeprägten Angle Klasse-III-Dysgnathie mit anterior offenem Biss impliziert in vielen Fällen eine orthognath-chirurgische Therapie. Der vorliegende Fallbericht stellt eine Patientin vor, der man eine chirurgische Korrektur der zuvor genannten Dysgnathie vorgeschlagen hat, die Patientin jedoch die Osteotomie ablehnte. Die orthodontische Korrektur wurde mittels Multiloop-Edgewise-Archwires und kurzen Klasse-III-Gummizügen durchgeführt. Nach Entfernung aller Weisheitszähne wurde die Okklusionsebene nach posterior steiler eingestellt. Die aktive Behandlungszeit lag bei 23 Monaten und vollführte eine Aufrichtung der Zähne, Molarenintrusion, Schließen des anterior offenen Bisses, Einstellen einer Front-Eckzahnführung und eine geringfügige Verbesserung des Profils. Zwei Jahre nach Therapieende bestand eine bilaterale Angle-Klasse-I ohne anterior offenen Biss.

Abstract

The correction of a combined dento-skeletal open bite with Class III malocclusion represents one of the most difficult treatment modalities suggesting orthognathic surgery. This report presents a patient who was recommended for surgical correction of the dysgnathia, but refused osteotomies. The orthodontic correction was carried out using multiloop edgewise archwires and short Class III elastics. After extraction of all third molars the occlusal plane was inclined steeper. The orthodontic correction comprised an active treatment period of 23 months including uprighting of teeth, molar intrusion, closure of the anterior open bite, establishing anterior guidance, and slight improvement of the facial profile. The two-year post-treatment follow-up showed a bilateral Angle class I without open bite.