Rofo 1980; 132(6): 613-621
DOI: 10.1055/s-2008-1056630
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Zur computertomographischen Differentialdiagnostik von gut- und bösartigen lipoiden Raumforderungen des Mediastinums und deren Ausbreitung

The computer tomographic differential diagnosis of benign and malignant lipoid masses in the mediastinum and their spreadW. N. Sinner
  • Department of Diagnostic Radiology, Jackson Memorial Hospital, University of Miami, School of Mediane, Miami, Florida (USA)
Further Information

Publication History

Publication Date:
20 March 2008 (online)

Zusammenfassung

Feingewebliche Unterschiede des Mediastinums lassen sich heute mittels Computertomographie (CT) bildmäßig darstellen und durch Messung des Densitätskoeffizienten auch quantitativ erfassen. Die Diagnose eines Fettgewebe enthaltenden Tumors oder das Erkennen einer benignen Lipomatose des Mediastinums und deren Unterscheidung von Malignomen ist therapeutisch und prognostisch von wesentlicher Bedeutung. In der Vergangenheit war dazu ein chirurgischer Eingriff notwendig. Die CT ermöglicht jetzt diese Unterscheidung präoperativ und auf nicht-invasive Weise. Bei Malignomen lassen sich auch die Ausdehnung des Tumors und dessen Nachbarschaftsbeziehungen zu anderen mediastinalen Strukturen sowie seine Ausbreitung über die Grenzen des Mediastinums hinaus erkennen.

Summary

Details of the tissues in the mediastinum can nowadays be demonstrated by computer tomography (CT) pictorially and quantitative measurements of their density coefficient carried out. The diagnosis of a fat-containing rumour or of benign lipomatosis of the mediastinum and their differentiation from malignant lesions is important for treatment and prognosis. In the past this could only be done by surgery. CT permits this differentiation pre-operatively and by a non-invasive method. The extent of malignant tumours and their relationship to other mediastinal structures and their spread beyond the mediastinum can be determined.