Aktuelle Urol 1995; 26(5): 320-325
DOI: 10.1055/s-2008-1057819
Originalarbeiten

© Georg Thieme Verlag, Stuttgart · New York

Die Entwicklung der Funktion kindlicher Nieren mit korrigierter und nicht korrigierter subpelviner Harnleiterstenose

Functional Development of the Child's Kidney with Corrected and Uncorrected Subpelvic Ureteral StenosisJ. Steffens, M. Ziegler
  • Klinik für Urologie und Kinderurologie der Universität des Saarlandes, Homburg/Saar (Direktor: Prof. Dr. Dr. h. c. M. Ziegler)
Further Information

Publication History

Eingerricht: 10/94

Angenommen: 4/95

Publication Date:
19 March 2008 (online)

Zusammenfassung

Unter 189 operierten Kindern mit einseitiger subpelviner Harnleiterstenose und signifikanter Abflußstörung verbesserte sich die Nierenfunktion in 74 %, bei 19 % blieb sie unverändert und in 7 % kam es zu einer Verschlechterung. Nach dem 2. Lebensjahr erfolgreich operierte Kinder mit einer höhergradigen Nierenfunktionsminderung auf durchschnittlich 22 % der renalen Gesamtfunktion hatten eine progressive Funktionsverschlechterung. Die Nierenfunktion von 19 frühzeitig wegen signifikanter Abflußstörung operierten Neugeborenen und Säuglingen blieb stabil bzw. normalisierte sich vor dem 2. Lebensjahr auch bei 4 Kindern mit präoperativ um bis zu 20 % reduzierter ipsilateraler Nierenfunktion. Von 26 primär konservativ behandelten asymptomatischen Neugeborenen ohne signifikante Abflußstörung war in 4 Fällen (15,4 %) eine Pyeloplastik wegen einer Nierenfunktionseinschränkung notwendig. Ein konservatives Vorgehen erscheint bei asymptomatischen Neugeborenen mit guter Nierenfunktion und fehlender signifikanter Abflußstörung gerechtfertigt. Bei einer signifikanten Abflußstörung ist auch bei guter Nierenfunktion eine frühe Pyeloplastik indiziert.

Abstract

In 189 operated children with significant unilateral ureteropelvic junction obstruction renal function improved in 74 %, stabilized in 19 % and decreased in 7 %. Children with decreased relative renal function of 22 %, who were operated after the second year of life, showed progressive deterioration of renal function despite a good postoperative result. The renal function of 19 operated newborns with severe obstruction remained stable postoperatively or normalized before the second year of life, even in 4 children with reduced ipsilateral function of 20 %. Of 26 conservatively treated asymptomatic newborns without significant obstruction, 4 children (15.4 %) required a pyeloplasty due to a deterioration in renal function. A conservative approach is justified in asymptomatic newborns with good renal function and absence of significant obstruction. Early pyeloplasty is indicated in children with severe obstruction even when renal function is good.

    >