Aktuelle Urol 1995; 26(5): 352-355
DOI: 10.1055/s-2008-1057824
Klinische Konferenz

© Georg Thieme Verlag, Stuttgart · New York

Neurogene Blasenentleerungsstörung bei intraspinalem Tumor und Bauchwandhernie

Neurogenic Bladder with Intraspinal Tumor and Large Abdominal HerniaB. von Heyden1 , U. Sulkowski2 , Chr. Horch3 , St. Roth1 , L. Hertle1
  • 1Klinik und Poliklinik für Urologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Direktor: Prof. Dr. L. Hertle)
  • 2Klinik und Poliklinik für Allgemeine Chirurgie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Direktor: Prof. Dr. H. Bünte)
  • 3Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Direktor: Prof. Dr. H. Wassmann)
Further Information

Publication History

Eingereicht: 8/94

Angenommen: 2/95

Publication Date:
19 March 2008 (online)

Zusammenfassung

Eine vermutlich lange bestehende, wahrscheinlich benigne, intraspinale Raumforderung führte bei einem 64jährigen Mann zu einem Kaudasyndrom mit Überlaufinkontinenz und Hydronephrose beidseits ohne Einschränkung der Gehfähigkeit. Gleichzeitig bestand eine kindskopfgroße Bauchwandhernie rechts. Das interdisziplinäre Problem von Hernienkorrektur, Harnableitung und Exstirpation des intraspinalen Tumors wird diskutiert.

Abstract

A most likely long existing benign tumor of the spine caused a caudal syndrome in a 64-year-old man resulting in overflow incontinence and bilateral hydronephrosis without impairment of walking. A huge hernia of the right abdomen coexisted. The problem of hernia repair, urinary diversion and exploration of the spinal tumor is discussed.

    >